RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER



Joey Zimmermann

Spielalter
46-55
Grösse (cm)
175
Augenfarbe
blau
Haarfarbe
dunkelblond, kurz
Figur
schlank
Muttersprache
Deutsch
Fremdsprachen
Englisch Italienisch Französisch
Drehsprachen
Deutsch Englisch Italienisch Französisch
Dialekte
Basel Zürich Bern Tessindeutsch
Sprecher
Ja
Fahrausweis
Personenwagen
E-mail
joeyziSPAMFILTER@sunrise.ch
Website
Link zu Showreel
Agentur
Sport
Fechten Yoga Reiten Jonglieren
Tanz
Gesellschaftstänze, Free
Instrumente
Klarinette
Stimmlage
Tenor
Wohnmöglichkeiten
Zürich Berlin Basel
Wohnort
Berlin Zürich Basel
Land
Schweiz

Kurz-Vita

www.joeyzimmermann.com

Joey Zimmermann wurde 1961 in London geboren. Aufgewachsen in Basel und im Tessin. Nach der Matura und ersten Hospitanzen und kleinen Rollen am Basler Theater, Schauspielstudium an der Schauspiel Akademie Zürich (heute ZHDK).
1989 spielte er seine erste Hauptrolle in dem Film "Dreissig Jahre" von Christoph Schaub.
Im selben Jahr wurde er von Manfred Karge an das Schauspiel Köln (bei Dr. Klaus Pierwoß) engagiert und blieb für ein Jahr, um dann nach Berlin ans Schillertheater zu wechseln.
Im Anschluss an das Engagement beschloss er in Berlin zu bleiben und arbeitete fortan freischaffend, unter anderem mit Theater Affekt, Tanztheater Skoronel, Theater Thikwa, Volksbühne Berlin und im Film (u.a. in der Serie: "Hinter Gittern"). Später Engagements am Schauspiel Bonn, dem Schauspielhaus Zürich, am Theater an der Winkelwiese, dem Nieder-sächsische Staatstheater Hannover, Nationaltheater Mannheim und am Schauspielhaus Wien.
In der Schweiz spielte er bei diversen freien Projekten (u.a. Schauplatz International) sowie bei Eigenproduktionen mit den Gruppen „Rust/Wolf/Zimmermann“ und „Freunde des Glücks“.
2005 ging er fest an das Theater Aachen. Dort arbeitete er mit Ludger Engels, Albrecht Hirche, Monika Gintersdorfer, Elina Finkel, Anne Lenk, Hans-Werner Kroesinger, Christina Rast und vielen weiteren Regisseuren. Immer wieder realisiserte er eigene Projekte, oft war das Thema das Spannungverhältnis zwischen Bildender und Darstellender Kunst.
Seit 2012 wieder freischaffend in Theater und Film beschäftigt.

Ausbildung

JahrAusbildung
1989 Schauspiel-Akademie Zürich ZHDK
seit 2013 Coaching mit Frank Betzelt, Tim Garde, Monika Schubert Berlin

Film

JahrTitelRolleRegisseurInTV/Kino/Serie
2016 Die Welt der Wunderlichs Gianni Lambretti Dani Levy X-Filme Kino
2016 Schlagabtausch Vlady Georgescu Katalin Gödrös Der Bestatter

Auszeichnungen

JahrAuszeichnung
Goldenes Bühnenbodenbrett Theater Aachen 2012