46. Schweizer Jugendfilmtage: Beste Jungfilmer:innen der Schweiz ausgezeichnet / Redaktionelle Beiträge / User-Beiträge / Home / 451°F - Filmportal für Filmschaffende
Achtung: Die Website unterliegt derzeit einer geplanten Wartung. Das Einloggen und das Eingeben von Daten ist nicht möglich. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und tun unser Bestes um die Website möglichst schnell wieder voll zugänglich zu machen.

RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

46. Schweizer Jugendfilmtage: Beste Jungfilmer:innen der Schweiz ausgezeichnet

46. Schweizer Jugendfilmtage: Beste Jungfilmer:innen der Schweiz ausgezeichnet

Die 46. Schweizer Jugendfilmtage fanden vom 23.–27. März 2022 im Kino Kosmos in Zürich statt und sind heute mit einer feierlichen Preisverleihung zu Ende gegangen. Insgesamt 17 Filme wurden mit Preisen gewürdigt.

Die Fachjury – Cristiana Giaccardi, Loïc Hobi, Marco Brazerol, Tanja Weibel und Sonja Benarab – zeichnete pro Wettbewerbskategorie drei Filme aus. Das Publikum kürte zudem in jeder Kategorie den Gewinnerfilm des ZKB Publikumspreises und auch das «Goldene Bergli» für den besten Animationsfilm wurde dieses Jahr erneut verliehen. Wie bereits letztes Jahr wurde auch dieses Jahr der «Prix Röstigraben» verleihen, eine Zusammenarbeit zwischen den Schweizer Jugendfilmtagen und dem Festival International du Film de Fribourg (FIFF). An der Preisverleihung am Sonntagabend wurden Geldpreise im Wert von 16'000 Franken und der Springende Panther für den besten Film überreicht. Ebenfalls bekanntgegeben wurden die Gewinnerinnen des Pitchingwettbewerbs «Klappe Auf!». Untenstehend finden Sie eine Auflistung aller Gewinner:innen.

Die Schweizer Jugendfilmtage zurück im Kino
Nach zwei Online-Festival-Ausgaben konnten die Schweizer Jugendfilmtage dieses Jahr endlich wieder vor Ort in der neuen Location im KOSMOS durchgeführt werden. Die Freude darüber, sich endlich wieder im Kino begegnen zu können, war gross und wurde gebührend gefeiert. Auch das Projekt «Talent Camp» konnte dieses Jahr erfolgreich vor Ort durchgeführt werden: 20 Jungtalente aus der Schweiz, Europa und Asien wurden für die fünf Festivaltage nach Zürich eingeladen und besuchten Workshops von Profis aus der Schweizer Filmbranche.

Die Co-Festivalleitung zieht Bilanz: «Drei Jahre lang mussten wir darauf warten, jungen Filmschaffenden endlich wieder die grosse Leinwand bieten zu können. Dafür haben wir die letzten Tage umso mehr genossen. Fünf Tage lang durften wir das KOSMOS einnehmen und in unseren Festivalfarben einfärben. Über 2‘300 Menschen haben das Festival in den vergangenen Tagen besucht. Diese Festivalausgabe hat alle unsere Erwartungen übertroffen und war ein voller Erfolg», so Katja Morand. «Wir haben aufs Neue gesehen, dass das junge Schweizer Filmschaffen extrem stark, vielfältig und vor allem vielversprechend ist. Auch aus diesem Grund sagen wir «JA zum Filmgesetz»», so Valentina Romero.
(Pressetext: Jugendfilmtage)

Gewinner:innen der 46. Schweizer Jugendfilmtage
Kategorie A

  1. Preis: SCHOOL LOVE AND BLACKMAIL von Melina Scheidegger, Federico Gamper, Gruppe: 6. Primarschule Weiden, Jona
  2. Preis: KATZENDISCO von Laurin, Stephan, Golo, Yaniv, Romie, Tim, Mia, Ona, Johann, Leon, Aditya, Hannah, Maiva
  3. Preis: ZOMBIES IM GLÖGGLIHOF von Milosch Mathys, Jon Zimmermann, Malik Schwarz, Gruppe: Glögglihof-Gang

ZKB Publikumspreis: SCHOOL LOVE ANB BLACKMAIL von Melina Scheidegger, Federico Gamper, Gruppe: 6. Primarschule Weiden, Jona
Kategorie B

  1. Preis: THE LOST ASTRONAUT von Leo Martin
  2. Preis: LES CONTES DE KARIM LA VICTIME von Pablo Barbu-Sesma, Zéphir Maddalena
  3. Preis: THE SHOWER von Mila Barthlen, Salome Bertschinger, Marie Weise

ZKB Publikumspreis: THE PURPOSE von Nils Barthlen
Kategorie C

  1. Preis: HÜLLE von Andrea Crisci
  2. Preis: TAKE A LOOK AT YOU von Sofiya Schweizer
  3. Preis: CONCRETE FLOWER von Elvis Germano

ZKB Publikumspreis: HÜLLE von Andrea Crisci
Kategorie D

  1. Preis: LETTRES EN TON NOM von Alexandre Schild
  2. Preis: WILD WEST BERLIN von Nikolaj Jaberg
  3. Preis: TROU NOIR von Emral Kadriov, Birdjan Kadriov, Gruppe: Exit Void

ZKB Publikumspreis: TROU NOIR von Emral Kadriov, Birdjan Kadriov, Gruppe: Exit Void
Kategorie E

  1. Preis: MENACE MIAMINE von Alexandre Brulé
  2. Preis: À LA RECHERCHE D'ALINE von Rokhaya Balde
  3. Preis: SWEET NOTHING von Joana Fischer, Marie Kenov

ZKB Publikumspreis: SATELLITES von Elias Bötticher, Simona Volpe
Special Mention
DIE SCHULE GEHÖRT UNS von Silas Bossi, Mireille Pürro, Olivia De Vreede, Nevio Foroni, Anish Uhayakumar, Olivia Hauri (Kategorie A)
PURPOSE von Nils Barthlen (Kategorie B)
Gewinner «Goldenes Bergli»: THE LOST ASTRONAUT von Leo Martin
Gewinnerin «Prix Röstigraben»: À LA RECHERCHE D'ALINE von Rokhaya Balde
Gewinnerinnen «Klappe Auf!» Pitchingwettbewerb: Melanie Bürgi und Ladina Staehelin