Un Triomphe / Archiv / 451° Kinofilmauswahl / Home / 451°F - Filmportal für Filmschaffende

RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Un Triomphe

FR 2020, F/d, 107', Regie: Emmanuel Courcol, mit Kad Merad, Marina Hands, Laurent Stocker

Un Triomphe

Filmkritik von Philipp Stadelmaier

Etienne, ein Schauspieler, der seit Jahren nicht mehr auf der Bühne stand, probt mit Gefängnisinsassen Becketts «Warten auf Godot». Nach anfänglichen Schwierigkeiten machen alle begeistert mit, und die Inszenierung, aufgeführt in einem Theater in Lyon, wird ein voller Erfolg. Die Truppe begibt sich auf Tournée durch Frankreich, und doch bleiben die Gefangenen bei allem Ruhm Gefangene – mit Fluchtgedanken.

Der Film von Emmanuel Courcol basiert auf einer wahren Geschichte, die sich 1986 in Schweden zugetragen hat. Man denkt an Cesare deve morire (2012) der Taviani-Brüder, die Insassen eines römischen Gefängnisses beim Shakespeare-Spielen dokumentiert hatten. Bei den Tavianis wurde das Gefängnis zur Bühne und die Mise en Scène zur Zelle, verschwammen Realität und Spiel, entstand die Freiheit und Weite des Shakespeare’schen Universums aus der Enge heraus. In Courcols Film hingegen bleiben Gefängnis und Theater getrennt, verschafft das leere Versprechen der Hochkultur Menschen ohne Perspektive nur kurze Ausflüge in eine Welt, an der sie doch nicht teilhaben dürfen.
Weiter zur ganzen Filmkritik auf filmbulletin.ch

Kritiken

National International
- Théo Metais für cineman.ch - Oliver Armknecht für film-rezensionen.de
- Yannick Bracher für outnow.ch - Amber Wilkinson für eyeforfilm.co.uk
   
Verleiher
Filmcoopi

Kommentare

Um deine Meinung publizieren zu können, musst du dich anmelden oder - als Neuabonnent - registrieren.