RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Miele

IT/FR 2013, 96 Min., OV/df, Regie: Valeria Golino, mit Jasmine Trinca, Carlo Cecchi

Miele

Irene wohnt nicht weit von Rom in einem Häuschen am Meer. Ihr Liebhaber und auch ihr Vater glauben, dass sie studiert. Tatsächlich aber hilft sie - unter dem Decknamen «Miele» - unheilbar kranken Menschen dabei, zu sterben. Eines Tages trifft Irene auf einen älteren Mann, der kerngesund ist, doch nicht mehr leben möchte. Sie beginnt, ihr Engagement zu hinterfragen...

Valeria Golino hat sich bislang vor allem als Schauspielerin einen Namen gemacht - etwa mit Rollen in Barry Levinsons «Rain Man» oder in Julie Taymors «Frida». «Miele», ihre erste Regiearbeit, überzeugt durch eine so beeindruckende wie sensibel erzählte Story: starkes Kino mit sehr schön komponierten Bildern und herausragenden schauspielerischen Leistungen.
(Text: Filmcoopi)

Get the Flash Player to see this player.

Kritiken

National International
- Christoph Schelb für outnow.ch - Deborah Young für hollywoodreporter.com
- Hansjoerg Betschart für tageswoche.ch - Lee Marshall für screendaily.com
  - Diego Costa für slantmagazine.com
  - Matthias Greuling für wienerzeitung.at
Offizielle Website Verleiher
www.mymovies.it Filmcoopi

Kommentare

Um deine Meinung publizieren zu können, musst du dich anmelden oder - als Neuabonnent - registrieren.