RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER



Dennis Schwabenland

Spielalter
26-35
Grösse (cm)
186
Augenfarbe
blau
Haarfarbe
blond
Figur
schlank
Muttersprache
Deutsch
Fremdsprachen
Englisch
Drehsprachen
Deutsch
Dialekte
Ruhrgebiet Kölsch
Sprecher
Ja
Fahrausweis
PKW
E-mail
dennis.schwabenlandSPAMFILTER@web.de
Website
Link zu Showreel
Agentur
Sport
Kickboxing (Orangegurt), Aikido, Fussball, Badminton
Tanz
Tango Argentino, Standard und Latein (Grundkenntnisse)
Instrumente
Gitarre (Grundkenntnisse), Keyboard (Grundkenntnisse)
Stimmlage
runder Bariton
Wohnmöglichkeiten
Amsterdam, Basel, Berlin, Bern, Bochum, Bremen, Budapest, Chicago, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt a.M., Freiburg, Hamburg, Jerusalem, Köln, Leipzig, Mainz, Mülheim an der Ruhr, München, Münster, New Orleans, Oberhausen, Stuttgart, Tel Aviv, Wien, Zürich
Wohnort
Bern, Berlin
Land
Schweiz

Kurz-Vita

Dennis Schwabenland ist 1983 in Wiesbaden geboren. Aufgewachsen im Ruhrgebiet, Schauspieler und Regisseur, lebt seit 15 Jahren in der Stadt Bern. Er schloss 2008 seine Schauspielausbildung an der Hochschule der Künste Bern (HKB) mit Diplom und der Auszeichnung BEST an herausragende AbgängerInnen aller HKB - Studiengänge ab. Während des Studiums wurde er als Schauspieler mit dem Förderpreis der Armin Ziegler Stiftung ausgezeichnet. 
Er ist Gründer und Co-Leiter der Theatergruppe PENG! Palast. Mit dieser und dem Stück Woyzeckmaschine (Regie) gewann er 2009 den renommierten Nachwuchswettbewerb PREMIO (erster Platz / Regie). Die Arbeit von PENG! Palast wurde zudem Ende 2010 mit dem Jugendpreis der Burgergemeinde Bern geehrt. Mit PENG! Palast erarbeitete er zudem die Stücke „Hamlet MASSIV“ (Co-Regie), „Woyzeck- maschine“ (Regie) und „Götter der Stadt und Die 120 Tage von Sodom“ (Regie), „the holycoaster s(HIT) circus“, zusammen mit dem israelischem Tanzhaus Machol Shalem (Jerusalem), „KING“, „FIGHT! PALAST #membersonly“ (Co-Regie), „BYE BYE BABEL“, „Die Asozialen - Ein Endzeitwestern“ (Regie) und „Faul!“. Weiterhin ist er Co-Regisseur, Produzent und Schauspieler vom Spielfilm (Mockumentary) „the holycoaster s(HIT) circus“, welcher an den 51. Solothurner Filmtagen Weltpremiere feierte und 2016 zu den Hamburger Filmtagen und dem 2018 Copenhagen Jewish Film Festival eingeladen wurde. Der Film gewann 2016 den Berner Filmpreis. Des Weiteren führte er Regie beim Musical „Sit so guet, s.v.p.“ von Kämpf/Urweider/ Schwabenland/Hari, welches 2017 in der Dampfzentrale Bern uraufgeführt wurde. Er erfand und entwickelte das partizipative Hauptstadtkultur-Projekt „Time For Change“, welches von 2016 - 2017 im Generationenhaus und im Schlachthaus Theater stattfand und 2019 - 2020 mit „Time to Move“ zusammen mit Bernmobil und der Jungen Bühne Bern in ein Nachfolgeprojekt übergeht.
Seine Produktionen „FIGHT! PALAST #membersonly“, „BYE BYE BABEL“, „Sit so guet, s.v.p.“ & „Edward Snowden steht hinterm Fenster und weckt Birnen ein“ waren auf der Shortlist des Schweizerischen Theatertreffens. 
Als Schauspieler arbeitete er im Theater Biel-Solothurn, im Freilichttheater Augusta Raurica / Theater Basel, Kämpf/Urweider, Club 111, 400asa und Weltalm. Seit 2015 spielt er in der Formation BUES/MEZGER/SCHWABENLAND in den Stücken „Als ich einmal tot war und Martin L. Gore mich nicht besuchen kam“ und „Edward Snowden steht hinterm Fenster und weckt Birnen ein“ (Text: Daniel Mezger, Regie: Marie Bues). 
Er arbeitete als Gastdozent an der Hochschule der Künste Bern im transdisziplinären Institut Y und engagierte sich von 2011-2016 ehrenamtlich im Vorstand vom Berufsverband der freien Theaterschaffende ACT, war von 2013-2018 Vorstandsmitglied bei ACT Bern bei dem er von 2013-2016 Präsident war. Im Mai 2011 war er Stipendiat am Internationalen Forum Berlin („Theatertreffen“). Ende 2013 wurde er vom Kanton Bern mit dem Off-Stage Stipendium ausgezeichnet. Von 2014 - 2019 war er zudem Vorstandsmitglied vom Schlachthaus Theater Bern. 

Ausbildung

JahrAusbildung
2004-2008 Hochschule der Künste Bern
2010-2011 iSFF - Camera Actor`s Studio (Leitung Detlef Rönfeldt)
2011 Körper bewegt Körper (Tanz) - Nik Haffner (u.a. W. Forsythe, HZT Berlin)
2013 Living Images - Michael Chekhov - ZHDK, - Leitung: J.Merlin, T. Pugh, U. Meyer-Horsch, J. Michselsen, R. Freidank, S. Nikoliç (Stipendium)

Film

JahrTitelRolleRegisseurInTV/Kino/Serie
2005 Die Stimme aus dem Wald Ramon Zürcher Kurzfilm (Hochschule der Künste Bern)
2009 Strike Mischa Urs Thomas Keller Kurzfilm
2010 Kaiserschnitten Sascha Urs Thomas Keller Kurzfilm
2010 Du spinnst?! Thomas Moira Himmelsbach Kurzfilm (ZHDK, Abschluss)
2010 August August Joachim Peng Kurzfilm
2010 90 Minuten David Eric Andreae Webserie (Trailer)
2010 Schon entschieden? (AT Café Einstein) David Annika Hellmuth & Timo Heidt Kurzfilm (FH Dortmund)
2011 Coitus Interruptus Regisseur (Rolle) Bernd Faaß Kurzfilm (Filmakademie Baden-Württemberg)
2012 Die dunkle Seite Kollege Adrian Copitzky Kurzfilm (AF-Film)
2016 the holycoaster s(HIT) circus Dennis Dennis Schwabenland & Sascha Engel Kinofilm (PENG! Palast & Kino Kitchen)

Werbung

JahrTitelRolleRegisseurInAuftraggeber
2010 Freunde Dan Rainer Binz Sunrise

Theater

JahrTitelRolleRegisseurInTheater/Ort
2006 Frühlings Erwachen Moritz Stiefel Ariane Gaffron Theater Biel-Solothurn
2008 Tartuffe Valere Katharina Rupp Theater Biel-Solothurn
2009 Was ihr wollt Sebastian Katharina Rupp Theater Biel-Solothurn
2009 Romulus der Grosse Cäsar Rupf Stefan Saborowski Freilicht Augusta Raurica
2010 Zwei auf einem Streich Pim Plumspilz Marie Hiller Masterabschluss HKB
2010 Woyzeckmaschine Dennis Schwabenland Südpol Luzern, Kaserne Basel, Schlachthaus Theater Bern
2008-2010 Hamlet MASSIV Achim Hamlet Schwabenland/Spinnler Schlachthaus Bern, Südpol Luzern, Fabriktheater Zürich, Coupole Biel, Hebbel am Ufer 2
2010 Götter der Stadt oder Die 120 tage von Sodom Dennis Schwabenland Schlachthaus Bern
2011-2014 the holycoaster s(HIT) circus Nazi-Clown / Dennis Ruby Edelman Schlachthaus Bern, Theater Chur, Gastspiele in Jerusalem, Tel-Aviv, Berlin, Amsterdam u.a.
2012 - 2016 KING Dennis Brian Bell, Raphael Urweider Schlachthaus Bern, Sophiensaele Berlin, Theaterhaus Jena, Theater Chur, Lofft Leipzig
2014 - 2016 Ich, ohne aufzufallen - Anfänge und abgerundete Enden von Mani Matter - Uraufführungen Held Meret Matter Literaturtage Eglisau
2014 - 2016 FIGHT! PALAST #membersonly Dennis Dennis Schwabenland / Christoph Keller Schlachthaus Theater Bern, LOFFT - Das Theater (Leipzig), Roxy Basel
2015 - 2016 Als ich einmal tot war und Martin L. Gore mich nicht besuchen kam Dave Gahan Marie Bues Schlachthaus Theater Bern, Theater Rampe Stuttgart, Theater Winkelwiese
2016 Bye bye Babel Nina Mariel Kohler & Benjamin Spinnler Schlachthaus Theater Bern, Ballhaus Ost Berlin, Theater Chur
2017 Die Asozialen - ein Endzeit-Western Regisseur Dennis Schwabenland PENG! Palast, Schlachthaus Theater Bern
2017 Edward Snowden steht hinter dem Fenster und weckt Birnen ein Admin, Ed Marie Bues BUES/MEZGER/SCHWABENLAND, Schlachthaus Theater Bern, Theater Rampe Stuttgart, Theater Winkelwiese Zür
2017 Sit so guet, s.v.p. - Das Musical Regisseur Dennis Schwabenland Kämpf / Urweider / Schwabenland / Hari, Schlachthaus Theater Bern, Kleintheater Luzern
2016 - 2017 Time for Change künstl. Leitung Dennis Schwabenland Schlachthaus Theater Bern, Berner GenerationenHaus
2018-2019 FAUL! Held, Dennis Christoph Keller Schlachthaus Theater Bern, Roxy Basel, Theater am Gleis Winterthur
2019 Otherworld nach Coraline von Neil Gaiman / Weltalm Regisseur Dennis Schwabenland Schlachthaus Theater Bern, GZ Buchegg Zürich, Theater Tuchlaube Aarau
2019 - 2020 Time to Move / Hauptstadtkulturprojekt künstlerische Co-Leitung Dennis Schwabenland Verein Time for Change, bernmobil, Junge Bühne Bern, Schlachthaus Theater Bern, Radio Rabe

Weitere Engagements

JahrTitel
2015 HÖR-SPIEL - Fachtagung ACT, Schweizerisches Theatertreffen 2015 (Sprecher)
2015 Super Cindy Sabotage - Hörspiel - SRF2, Hörkombinat (Sprecher)
2016 Contexta - Case Movies (Sprecher)
2016 SWISS - Reisende
2017 Contexta - Case Movies - Valaisanne (Sprecher)
2018 Galaxus Digitex - Rasur Fussball

Auszeichnungen

JahrAuszeichnung
2007 Nachwuchspreis Armin Ziegler Stiftung
2009 Hauptpreis Nachwuchspreis Theater PREMIO
2009 BEST Trächsel Stipendium
2010 Jugendpreis der Burgergemeinde Bern (für PENG! Palast)
2011 Stipendium beim Internationalen Forum Berlin (Theatertreffen)
2012 Nominierung als Kollektiv (PENG! Palast) des Jahres im Jahrbuch TANZ
2013 Off-Stage Stipendium des Kantons Bern 2013
2016 Nominierung "Leipziger Bewegungskunstpreis 2015" für FIGHT! PALAST #membersonly
2016 Berner Filmpreis: bester Spielfilm - the holycoaster s(HIT) circus
2016 Einladung: 51. Solothurner Filmtage
2016 Einladung: 24. Hamburger Filmfest
2017 Shortlist - 4. Schweizerische Theatertreffen mit Bye Bye Babel (PENG! Palast)
2018 Shortlist - 5. Schweizerisches Theatertreffen mit Edward Snowden steht hinterm Fenster und weckt Birnen ein (BUES / MEZGER / SCHWABENLAND)
2018 Shortlist - 5. Schweizerisches Theatertreffen mit Sit so guet, s.v.p., Regie (Kämpf, Urweider, Schwabenland, Hari)