21.1. - 1.2.22 Black Movie Festival, Genf / Festivals / User-Beiträge / Home / 451°F - Filmportal für Filmschaffende

RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

21.1. - 1.2.22 Black Movie Festival, Genf

21.1. - 1.2.22 Black Movie Festival, Genf

Das Internationale Unabhängige Filmfestival Black Movie, das in 1991 entstand und nun unter der Leitung von Maria Watzlawick besteht, setzt seinen Fokus auf unabhängige filmische Produktionen aus Asien, Afrika, Lateinamerika sowie aus dem Orient. Das Black Movie, welches jährlich in Genf stattfindet, ist in thematischen Kategorien unterteilt (Gesellschaft, Politik, New Urban Culture, Gender...).

Seine diversen Inhalte werden während 10 Tagen in Genf gezeigt (vor Ort: 21.- 30. Januar, online: 28.- 01.Februar). Das Publikum bekommt filmische Werke zu sehen, die grösstenteils noch nie in der Schweiz gezeigt wurden. Mit einem mutigen und anspruchsvollen Programm fördert das Festival Minderheiten, Ausdrucksfreiheit, filmische Qualität sowie unangepasste und unkonventionelle Produktionen, die von dem Reichtum eines internationalen Filmpanoramas zeugen.Die selektierten Produktionen bestehen aus unterschiedlichen Formaten wie Spiel-, Dokumentar-, Experimental- und Animationsfilme - sowohl in Lang- als auch in Kurzformaten.

Das Festival hat unter anderem Werke von Filmemachern wie Apichatpong Weerasethakul, Jia Zhangke, Carlos Reygadas, Wang Bing, Hong Sangsoo, Takashi Miike, Tsai Ming-liang, Sergei Loznitsa und João Pedro Rodrigues gezeigt, bevor diese ihren weltweiten Durchbruch hatten und an den renommiertesten Filmfestivals anerkannt und ausgezeichnet wurden.
blackmovie.ch