RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

L'Abri

CH 2014, 101 Min., F/d, Regie: Fernand Melgar, Dokumentarfilm

L'Abri

Winter, eine Notunterkunft für Obdachlose in Lausanne. Jeden Abend spielt sich am Eingang der unterirdischen Zivilschutzanlage dasselbe Ritual ab: Das Gedränge ist gross, da stets mehr Menschen hineinmöchten, als Plätze vergeben werden.

Die Betreuer müssen eine Auswahl treffen: Frauen und Kinder zuerst, dann die Männer. Aufgenommen werden jeweils nur 50 «Auserkorene» - sie bekommen eine warme Mahlzeit und ein Bett. Die anderen wissen, dass ihnen eine sehr lange Nacht bevorsteht...

Nach «La Forteresse» und «Vol spécial» erweist sich Fernand Melgar auch in «L'Abri» als genauer, einfühlsamer Beobachter. Er erzählt von obdachlosen Menschen, viele von ihnen Wirtschaftsflüchtlinge aus Europa, die in die Schweiz gekommen sind mit der Hoffnung auf ein besseres Leben. Ein aufrüttelnder, eindringlicher Film.
(Text: Filmcoopi)

Get the Flash Player to see this player.

Kritiken

National International
- Brigitte Häring für sennhausersfilmblog.ch - Neil Young für hollywoodreporter.com
- Reto Scherrer und Stéphane Gabioud für srf.ch - Interview mit Fernand Melgar auf variety.com
- Urs Arnolad für cineman.ch - Jürg Altwegg für faz.net
- Jonas Ulrich für outnow.ch  
- Silvia Süess für woz.ch  
   
Offizielle Website Verleiher
climage.ch/films/labri Filmcoopi

Kommentare

Um deine Meinung publizieren zu können, musst du dich anmelden oder - als Neuabonnent - registrieren.