Redaktionelle Beiträge / User-Beiträge / Home / 451°F - Filmportal für Filmschaffende

RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Der Traum von einer besseren Welt – Utopien im Film. Von Walter Gasperi

Wie in keinem anderen Medium können im Kino Wunschvorstellungen Wirklichkeit werden. So eignet sich der Film zur Präsentation alternativer gesellschaftlicher Entwürfe, kann historische Beispiele reinszenieren oder Utopien in der Zukunft Realität werden lassen. Vor.. weiter »

Festival Visions du réel, Nyon. Schlussbericht von Geri Krebs

Die Abschiedsveranstaltung der Festivalleiter Jean Perret und Gabriela Bussmann bot ein überreiches Programm, das eindrücklich die vielfältigen Möglichkeiten des Dokumentarfilms aufzeigte.

Es war die Abschiedsvorstellung des Powercouples Jean Perret/Gabriela Bussmann. Nach 16 Jahren verlassen.. weiter »

 

Vorschau auf das 63. Filmfestival von Cannes. Von Walter Gasperi

Nicht ganz so gespickt mit illustren Namen wie in den letzten Jahren liest sich das Line-Up der 63. Ausgabe des Filmfestivals von Cannes (12. bis 23. Mai 2010). Im Wettbewerb um die.. weiter »

Überraschungen beim Festival Visions du réel Nyon – Eine Vorschau von Geri Krebs

Am Donnerstagabend, 15. April öffnet in Nyon das Filmfestival Visions du réel seine Tore. Zur Einstimmung wird „Kinshasa Symphony“, nach dem letztjährigen „El Sistema“, erneut ein stimmiger musikalischer Dokumentarfilm, gezeigt... weiter »

 

Sich schreibend den Filmen Ang Lees nähern. Von Walter Gasperi

Mehrere Publikationen sind in den letzten Jahren im deutschsprachigen Raum über den taiwanesisch-amerikanischen Filmregisseur Ang Lee erschienen. Zwei Beispiele dafür sind Michael Peklers und Andreas Ungerböcks im Schüren Verlag erschienenes „Ang Lee und seine.. weiter »

Thomas Binotto: "Getrickst & abgedreht: Filmgeschichten für Kinofans". Von Walter Gasperi

Mit der Fortsetzung von „Mach´s noch einmal Charlie!“ knüpft Thomas Binotto nahtlos an diesen von der Presse gefeierten ebenso informativen wie unterhaltsamen Filmführer für Jugendliche an.

„Mach´s noch einmal, Charlie!“ titelte Thomas Binotto seinen.. weiter »

 

Henri-Georges Clouzot: Packende Thriller mit pessimistischer Weltsicht

Der 1907 geborene Franzose Henri-Georges Clouzot war ein Meister des Spannungskinos. Düstere Krimis waren seine Spezialität, mit «Le salaire de la peur» gelang ihm 1953 ein zeitloser Klassiker und sein Dokumentarfilm über.. weiter »

Schlussbericht über das 24. Internationale Filmfestival Fribourg. Von Geri Krebs

Im dritten Jahr unter der künstlerischen Leitung des französischen Filmkritikers Edouard Waintrop und im ersten unter der administrativen Leitung der St.Gallerin Esther Widmer zeigte sich mit grosser Deutlichkeit, wie sehr sich der einst als.. weiter »

 

GewinnerInnen der 34. Jugendfilmtage

Diesen Sonntag fand die Preisverleihung der 34. Jugendfilmtage im Theater der Künste statt. Seit vergangenem Mittwoch sahen 3'000 BesucherInnen 57 Kurzfilme in 5 Kategorien. Zudem wurden 3 Langspielfilme junger Regisseure gezeigt. Die Jury, bestehend.. weiter »

Schweizer Filmpreis 2010. Von Walter Gasperi

Letzten Samstag wurde zum zweiten Mal der Schweizer Filmpreis „Quartz“ im Rahmen eines feierlichen Gala-Abends im Kultur- und Kongresszentrum Luzern verliehen. Im Vorhinein schon bekannt war, dass der Westschweizer Claude Goretta, der.. weiter »

 

Österreichs dunkle Seite im Zürcher Kino Xenix. Von Walter Gasperi

Der österreichische Film hat im letzten Jahrzehnt international für Aufsehen gesorgt. Neben Regisseuren wie Michael Haneke, Ulrich Seidl, Barbara Albert oder Jessica Hausner ist das auch mehreren Schauspielern zu verdanken. Vor allem der Kabarettist.. weiter »

Leichtigkeit trotz schwerer Themen – Die Filme von Hirokazu Kore-eda. Von Walter Gasperi

Um existentielle Fragen geht es im Werk von Hirokazu-Kore-eda („Nobody Knows“, „Still Walking“) immer. Gesellschaftliche Stimmungen und Entwicklungen entwickelt der Japaner aus ganz privaten Geschichten heraus, der Fokus liegt auf.. weiter »

 

Schlussbericht über die 60. Berlinale. Von Walter Gasperi

Frostig war es über 10 Tage in der deutschen Hauptstadt, aber auch im Kino wollte einem bei der Jubiläums-Berlinale nicht richtig warm werden. Der Wettbewerb schleppte sich mehr oder weniger dahin, Sehenswertes gab es.. weiter »

Zwischenbericht von der 60. Berlinale (11.2. - 21.2.2010). Von Walter Gasperi

Zurück zum politischen Festival der Zeiten des gespaltenen Europa scheint die Berlinale in ihrem Jubiläumsjahr zu wollen: Statt großen Namen und großen Filmen dominiert in den ersten Tagen das engagierte Kino.

Als programmatisch.. weiter »

 

Vorschau auf die 60. Berlinale vom 11.2. bis 21.2. 2010. Von Walter Gasperi

Das 60. Jubiläum der Berlinale lädt zum Feiern, doch ein Blick aufs Wettbewerbsprogramm dämpft die Vorfreude etwas: Regiestars der Gegenwart sind dünn vertreten, jüngere Regisseure, die noch beweisen müssen, was sie wirklich.. weiter »

Geri Krebs über die 45. Solothurner Filmtage

Als „stimmungsvolles Wochenende“ beschreibt die Leitung der Solothurner Filmtage jenen Grossandrang, den die verschobene Terminisierung des Festivals von Freitag- bis Sonntagnachmittag auslöste. Die Zahlen geben dem Team um Ivo Kummer recht, mit gut zehn.. weiter »

 

Vorschau auf die 45. Solothurner Filmtage. Von Walter Gasperi

Zum 45. Mal startet diese Woche die Leistungsschau des Schweizer Films. Neu ist, dass die Solothurner Filmtage nicht mehr wie bisher am Montag, sondern am Donnerstag beginnen und eine ganze Woche dauern.. weiter »

Tomás Gutiérrez Alea - Ein Kämpfer gegen kubanische Dämonen. Von Geri Krebs

Vor gut fünfzig Jahren, im März 1959, wurde in Havanna das Instituto Cubano del Arte y Industria Cinematograficos (ICAIC) gegründet. Zu diesem Jubiläum zeigte das Internationale Lateinamerikanische Filmfestival, das in Kubas Hauptstadt jeweils im.. weiter »

 

Der japanische Godard: Oshima Nagisa. Von Walter Gasperi

Für einen Skandal sorgte Oshima Nagisa 1976 mit „Im Reich der Sinne“, weltweite Beachtung fand, nicht zuletzt dank der Besetzung einer Hauptrolle mit David Bowie, auch „Furyo – Merry Christmas, Mr. Lawrence“ (1983). Weniger.. weiter »

Bericht vom 31. Filmfestival Havanna. Von Geri Krebs

Am vergangenen Samstag, 12.12., ging in Havannas grösstem Festsaal, dem Karl-Marx-Theater, das Festival Internacional del Nuevo Cine Latinoamericano zu Ende. Die 31. Ausgabe des traditionsreichen Anlasses war mit zehn Tagen Dauer um einen Tag.. weiter »

 

„Stellen wir diese Waffe in unseren Dienst“. Film und Arbeiterbewegung in der Schweiz - Buchbesprechung von Irene Genhart

„Stellen wir diese Waffe in unseren Dienst“ titelt hübsch unzeitgeistig eine von Stefan Länzlinger und Thomas Schärer verfasste Neuerscheinung aus dem Zürcher Chronos Verlag. Der Titel ist Teil eines längeren Zitates. „Lassen wir den.. weiter »

Aufbruch ins richtige Leben. Andrea Lüthi über Sam Mendes

Sein erster Kinofilm „American Beauty“ machte den englischen Theaterregisseur Sam Mendes schlagartig bekannt. Auch in seinem fünften Film „Away we go“ fragen sich Menschen, wie und wo sie im Leben stehen.

Wochenlange Proben seien.. weiter »

 

The Great Stoneface: Buster Keaton. Von Walter Gasperi

Als „Der Mann der niemals lachte“ ging Buster Keaton in die Filmgeschichte ein. Schon mit drei Jahren stand er auf der Bühne, erlebte zwischen 1923 und 1928 mit zehn abendfüllenden Spielfilmen den künstlerischen Höhepunkt,.. weiter »

Schlussbericht über die 13. Internationalen Kurzfilmtage Winterthur. Von Andrea Lüthi

An den 13. Internationalen Kurzfilmtagen Winterthur war der politische Kurzfilm Schwerpunktthema des Spezialprogramms. Eine Auseinandersetzung mit der Gesellschaft fand aber auch in den Filmen des Schweizer und Internationalen Wettbewerbs statt.

Christoph Schlingensief trompetet.. weiter »

 

Viennale – Ein Festival der Festivalfilme. Von Walter Gasperi

Leichter als andere Festivals tut sich die Viennale mit der Filmauswahl, da es keinen Wettbewerb gibt und man auch auf Weltpremieren keinen allzu großen Wert legt. Der Auflauf an großen Stars hält sich somit.. weiter »

Vorschau 13. Internationale Kurzfilmtage Winterthur. Von Irene Genhart

Kurz, witzig, pointiert – und für einmal auch ziemlich politisch

Zum 13. Mal finden vom 4.-8. November 2009 die Internationalen Kurzfilmtage Winterthur statt. Ein erster Blick aufs wie immer reichhaltige Programm verspricht viel kurze.. weiter »

 

Vorschau auf die Viennale – Vienna International Film Festival. Von Walter Gasperi

Zum 47. Mal findet heuer vom 22. Oktober bis 4. November das größte internationale österreichische Filmfestival statt. Für knapp zwei Wochen wird sich dann in der Wiener Innenstadt, über die die Spielstätten verteilt sind,.. weiter »

Schlussbericht über das 57. Filmfestival San Sebastian. Von Geri Krebs

Man war gespannt, wie das Festival sich mitten in der Krise, die in Spanien sich in einer Arbeitslosenrate von fast 20 Prozent ausdrückt, präsentieren würde. Gekürzt um einen Tag in der Dauer, um 800.. weiter »

 

GewinnerInnen des 66. Filmfestival in Venedig

Golden Lion for best film: "Lebanon" by Samuel MAOZ (Israel, France, Germany)

Silver Lion for best director: Shirin NESHAT for the film "Zanan Bedone Mardan" (Women Without Men) (Germany, Austria, France)

Special Jury Prize:.. weiter »

GewinnerInnen des 7. Internationalen Festivals für Animationsfilm, Fantoche

INTERNATIONALER WETTBEWERB

Best Film
Lucia, Cristobal Leon, Joaquin Cociña, Niles Atallah, CL 2007 , 3’50”

Publikumspreis
Muto, Blu, IT 2008, 7'

Special Mention
Western Spaghetti by PES, US 2008, 1’44”

.. weiter »

 

Vorschau auf das 5. Zurich Film Festival. Von Walter Gasperi

Schon zum fünften Mal findet heuer vom 24.9. bis 4.10. das Zurich Film Festival statt. Kein „Best of the Year“ wie beispielsweise bei der Wiener Viennale soll dabei geboten werden, sondern mit zehn Weltpremieren.. weiter »

Vorschau auf das 57. Filmfestival von San Sebastián vom 18. – 26.9.2009. Von Geri Krebs

Das traditionsreiche Festival am Golf von Biskaya wurde in diesem Jahr gegenüber den vergangenen vier Ausgaben um einen Tag verkürzt – die Krise, die in Spanien stärker ist als in den meisten anderen europäischen.. weiter »

 

62. Filmfestival Locarno – Mäßiges Piazzaprogramm, durchschnittlicher Wettbewerb. Von Walter Gasperi

Das Wetter meinte es gut mit dem 62. Filmfestival von Locarno. Nur zweimal störten Gewitter die Abendvorstellungen auf der Piazza Grande. Das Programm aber ließ zu wünschen übrig. Verständlich ist der Wunsch, dass man.. weiter »

62. Filmfestival Locarno – Jugendsorgen und Altersfragen

Eröffnet wurde das 62. Filmfestival von Locarno mit Marc Webbs charmant-verspielter romantischen Komödie „(500) Days of Summer“. Wie hier der Protagonist emotional erwachsen werden muss und seinen Glauben an die romantische Liebe zurückschrauben.. weiter »

 

62. Filmfestival Locarno – Einladung zu filmischen Entdeckungsreisen. Von Walter Gasperi

Mehr Weltpremieren als je zuvor hat das Filmfestival von Locarno (5. – 15.8. 2009) heuer sowohl auf der Piazza Grande als auch im Wettbewerb zu bieten. Eine Nebenrolle spielen dabei die Amerikaner, der scheidende.. weiter »

GewinnerInnen des 9. Neuchâtel International Fantastic Film Festival

INTERNATIONALER WETTBEWERB

H.R. GIGER «NARCISSE», PREIS FÜR DEN BESTEN FILM
FISH STORY von Yoshihiro Nakamura, Japan

Spezielle Erwähnung
INFESTATION von Kyle Rankin, USA
****

SILBERNER MÉLIÈS FÜR DEN.. weiter »

 

Festivalbericht von Walter Gasperi über das 18. Internationales Film Festival Innsbruck

Als kleiner Bruder des Festivals von Fribourg versteht sich das IFFI, konzentriert man sich in der Tiroler Landeshauptstadt doch auch auf die Ländern des Südens. 70 Filme vorwiegend aus Lateinamerika, Asien und.. weiter »

Interview mit Jannik Giger und Patrick Meury (Der Eierverächter)

Das Interview wurde per E-Mail geführt.

- Könnt ihr kurz etwas über euch erzählen?

Wir stammen ursprünglich beide aus dem Laufenthal (BL) und studieren an unterschiedlichen Hochschulen. Patrick
studiert zurzeit Video.. weiter »

 

FESTIVAL DE CANNES - Awards 2009

 

www.festival-cannes.com

 

****
Palme d'Or
DAS WEISSE BAND (THE WHITE RIBBON) directed by Michael Haneke

 

****
Grand Prix
UN.. weiter »

Festivalbericht von Geri Krebs über das Visions Du Réel 2009 in Nyon

Der Hauptpreis für einen knochentrockenen, überlangen Politfilm, der Abräumer ein berührendes Porträt einer 86-jährigen Frau. Auf diese Kürzestformel gebracht, ging am 29.4. in Nyon ein rundum gelungenes Festival zu Ende, das mit rund 30.. weiter »

 

Hayao Miyazaki

Hayao Miyazaki wurde am 5. Januar 1941 als zweites von vier Kindern in Tokio geboren. Seine Kindheit wurde neben den Auswirkungen des Krieges vor allem durch seine kranke Mutter geprägt, die nach der.. weiter »

Bericht über das 23. Internationale Filmfestival Fribourg vom 14.3. - 21.3.2009. Von Geri Krebs

Die diesjährige Ausgabe des Fribourger Filmfestivals war die erste, die ganz unter der Leitung des neuen künstlerischen Direktors Edouard Waintrop stand. Der 57-jährige französische Filmkritiker, früher bei „Libération“, hatte zwar bereits letztes Jahr.. weiter »

 

PreisträgerInnen 33. Jugendfilmtage

Gestern Sonntag gingen die 33. Schweizer Jugendfilmtage mit der Preisverleihung im Theater der Künste in Zürich zu Ende. Erfreulich waren die erstaunlich vielen guten Filmbeiträge und die zahlreichen Beiträge aus der französischen.. weiter »

Schweizer Filmpreis "Quartz"

Letzten Samstag wurde erstmals der Schweizer Filmpreis im Kultur- und Kongresszentrum Luzern verliehen. Bei dem der Oscar-Verleihung nach empfundenen Gala-Abend setzte sich beim Spielfilm unter den fünf nominierten Filmen wenig überraschend.. weiter »

 

Die César-GewinnerInnen vom 27. Februar 2009

www.lescesarsducinema.com

****
Meilleur film français
"Séraphine" von Martin Provost
****
Meilleur réalisateur
Jean-François Richet für "Mesrine" (L'Instinct de mort et L'Ennemi Public N° 1)
****weiter »

Slumdog Millionaire räumt ab | Reto Caffi verpasst den Oscar

In einer weiteren Nacht voller professioneller Theatralik gingen die 81. Oscar-Preisverleihungen über die Bühne. In gewohnter Manier und ohne grosse Überraschungen wurden die Preise verliehen. Für ein politisches Statement sorgte Sean Penn, der den.. weiter »

 

Berliner Bären mit lobender Erwähnung für "Polar" von Michael Koch

www.berlinale.de

****

Goldener Bär für den Besten Film:

La teta asustada (The Milk Of Sorrow)
von Claudia Llosa

****

Silberner Bär - Großer Preis der Jury:

Alle Anderen (Everyone.. weiter »

59. Berlinale: Nichts zu lachen

Wenig zu lachen bot die 59. Berlinale nicht nur durch den Inhalt der Wettbewerbsfilme, auch die künstlerische Qualität sorgte kaum für Glücksgefühle: Solides Mittelmass dominierte, auf ein herausragendes Meisterwerk wartete man vergebens, sodass es.. weiter »

 

Solothurner Filmpreise 2009 und Nominationen Schweizer Filmpreis QUARTZ

Offizielle Website: www.solothurnerfilmtage.ch

PREISTRÄGERINNEN DER SOLOTHURNER FILMTAGE 2009

Prix de Soleure
"No More Smoke Signals" von Fanny Bräuning
****

PRIX DU PUBLIC
"Maman Est Chez Le Coiffeur" von.. weiter »

Golden Globe 2009

Hier findest du alle GewinnerInnen der Golden Globe Awards 2009.

Offizielle Website: www.goldenglobes.org

GewinnerInnen:

Cecil B. DeMille Award
Steven Spielberg

Best Motion Picture - Drama
Slumdog Millionaire, Fox Searchlight Pictures.. weiter »