RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Ticketverlosung: Burning

KR 2018, OV/df, 148 Min., Regie: Chang-dong Lee, mit Ah-in Yoo, Steven Yeun, Jong-seo Jun

Wir verlosen 5 x 2 Tickets für diesen Film. Um an der Verlosung teil zu nehmen, sende eine Mail mit deinem Namen, Adresse und mit der Antwort auf die Frage, von wem die Kurzgeschichte stammt, auf der BURNING basiert, an info@451.ch

Festival de Cannes 2018: Filmkritikerpreis FIPRESCI für den besten Wettbewerbsfilm

Basierend auf der Kurzgeschichte "Barn Burning" von Haruki Murakami.

Vorpremieren: Loveling - Benzinho

BR 2018, OV/df, 95 Min., Regie: Gustavo Pizzi, mit Karine Teles, Otávio Müller, Adriana Esteves, Konstantinos Sarris

In Petrópolis bei Rio de Janeiro lebt Irene mit Mann Klaus und vier Söhnen. Der älteste, ein talentierter Handballer, wird von einem Profiverein aus Deutschland gescoutet. Irene wusste, dass Kinder flügge werden, aber dieser Abschied kommt früher als erwartet. Stolz mischt sich mit mütterlicher Sorge: Was macht er draussen in der Welt ohne sie? Gustavo Pizzi und Karine Teles wurden von der Geburt ihrer Zwillinge inspiriert, diese anrührende Geschichte über die Liebe zum Kind und das Loslassen zu erzählen.

 

Lunchkinos: Ramen Shop

SG/JP/FR 2018, OV/df, 89 Min., Regie: Eric Khoo, mit Takumi Saitoh, Seiko Matsuda, Tsuyoshi Ihara

Für den jungen Koch Masato ist Ramen mehr als Nudelsuppe: Die Welt der Düfte und Aromen ist seine Leidenschaft und voller Erinnerungen an die jung verstorbene Mutter. Seine Eltern lernten sich in Singapur kennen und eröffneten Jahre später in Japan ihr eigenes Restaurant.

Lunchkinos: Capharnaum

LB 2018, OV/df, 125 Min., Regie: Nadine Labaki, mit Zain Al Rafeea, Yordanos Shiferaw, Kawthar Al Haddad

Festival de Cannes 2018: Preis der Jury | Preis der Ökumenischen Jury

Zains Eltern sind zu arm, um ihn bei der Geburt registrieren zu lassen. So besitzt er keine Papiere und ist damit seiner Grundrechte beraubt. Doch Zain ist eine Kämpfernatur.

 

Lunchkinos: Zwingli

CH 2018, CH-Dial. Regie: Stefan Haupt, mit Anatole Taubman, Patrick Rapold, Maximilian Simonischek

Zürich im Jahr 1519. Die junge Witwe Anna Reinhart lebt ein karges Leben zwischen Furcht vor der Kirche und Sorgen um die Zukunft ihrer drei Kinder, als die Ankunft eines Mannes in der Stadt für Aufruhr sorgt: Der junge Priester Huldrych Zwingli tritt seine neue Stelle am Zürcher Grossmünster an und entfacht mit seinen Predigten gegen die Missstände der Katholischen Kirche heftige Diskussionen.