RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Cadrage 2011

Cadrage 2011

Am Donnerstag Abend ging im Rahmen der jährlichen Verleihung der Zürcher Filmpreise im Stage One in Zürich-Oerlikon die «Cadrage 2011» über die Bühne. Stadtpräsidentin Corine Mauch übergab die diesjährigen Preise der Zürcher Filmstiftung und der Stadt Winterthur für die fünf besten Filme und die beste Kameraarbeit, die aus 38 Beiträgen von im Kanton Zürich ansässigen Autorinnen und Autoren sowie Produzentinnen und Produzenten ausgewählt wurden, an:

«La petite chambre» von Stéphanie Chuat und Véronique Reymond/Vega Film AG (25'000 Franken)
«Hell» von Tim Fehlbaum/Vega Film AG (20'000 Franken)
«Giochi d’estate» von Rolando Colla/Peacock Film (15'000 Franken)
«Mit dem Bauch durch die Wand» von Anka Schmid/Reck Filmproduktion GmbH (15'000 Franken)
«Day Is Done» von Thomas Imbach/Okofilm Productions GmbH (15'000 Franken)
Kameramann Lorenz Merz für seine Arbeit in «Giochi d’estate» (10'000 Franken)

Ebenfalls vergeben wurde der mit 12'000 Franken dotierte Winterthurer Kurzfilmpreis, den Lorenz Suter für «Der ewige Tourist» erhielt. Die Jury, bestehend aus vier Mitgliedern der Auswahlkommission des Schweizer Wettbewerbs der Internationalen Kurzfilmtage Winterthur, begründet ihre Wahl wie folgt: «Der Zürcher Lorenz Suter gehört zu den vielversprechendsten Nachwuchstalenten des Schweizer Kinos. Seine Filme zeigen keinerlei Berührungsängste mit dem Genrekino und sprechen doch ihre ganz eigene Sprache. Als einer der wenigen seiner Generation wagt er sich aufs rutschige Terrain der Komödie - ohne jemals den Halt zu verlieren. Dialekt-Dialoge die sitzen und Figuren, die man in ihrer ganzen Unmöglichkeit ins Herz schliessen muss, sind das Markenzeichen seines Masterfilms ‹Der ewige Tourist›. Sie werden uns hoffentlich auch in Zukunft immer wieder begegnen.»

Wir gratulieren herzlich allen Gewinnerinnen und Gewinnern!