RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Aprilwetter (CH 2007) von Jeannine Hegelbach

Aprilwetter (CH 2007) von Jeannine Hegelbach

Ralph liebt heimlich seine Mitbewohnerin. Annette jedoch beachtet ihn kaum und geniesst Affäre um Affäre. Manchmal aber dreht sich der Wind und alles scheint – für einen Moment –möglich. Aprilwetter eben..

Kommentar zu Aprilwetter von Jeannine Hegelbach

Aprilwetter erzählt von der heimlichen Liebe eines Mannes zu seiner liebeslustigen Mitbewohnerin, dem Verharren in einer unhaltbaren Situation und dem Ertragen von Hoffnungslosigkeit. Aprilwetter versucht nicht eine klassische Geschichte zu erzählen, sondern lässt den Zuschauer an einem Stück Alltag teilhaben. Trotz der eher dramatischen Thematik geht Aprilwetter mit Leichtigkeit, einer verspielten Art und behutsamer Ironie an den Stoff heran. Wenn Aprilwetter eine Botschaft hat, dann diese: Nicht jeder Konflikt führt zu einer Lösung, nicht jede Spannung zu einem Handeln. Manchmal wird das Leben nicht besser, nicht anders, sondern geht einfach nur weiter.
Aprilwetter ist ein Stück Alltag, komponiert mit Zwischentönen und koloriert in Graustufen. Es ist ein leichter Film über Ungesagtes, leise Momente und stille Sehnsüchte.
DVD kaufen und Kontakt: info@kolibrifilms.ch

Biografie Jeannine Hegelbach

1996 – 2001 Kantonsschule Frauenfeld, Matura Typus C zusätzlich Latein-Abschluss
2001 Schauspielschule in Freiburg (D)
2002 – 2003 Vorkurs Video, Hochschule für Kunst und Gestaltung
2003 – 2007 Film/Video Studium, Hochschule für Kunst und Gestaltung Zürich

Filmografie

2002 – 2004 Diverse Experimentalfilme (Regie, Kamera, Schnitt)
2004 Spielfilm „vis-à-vue“ 16mm, (Drehbuch, Regie, Schnitt)
2005 Spielfilm: „Parallel Universe“, Super16, (Drehbuch, Regie, Schnitt)
2006 Spielfilm: „Holidays“, 16mm, (Drehbuch, Regie, Schnitt)
2007 Spielfilm: „Aprilwetter“ HD, (Drehbuch, Regie)