RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

RBG

US 2018, OV/df, 97 Min., Regie: Julie Cohen, Betsy West, Dokumentarfilm mit Ruth Bader Ginsburg, Bill Clinton, Sharron Frontiero

RBG

Filmkritik von Stefanie Diekmann

RBG, vor einem Jahr auf dem Sundance Festival präsentiert, ist ein hagiografischer Film, das heißt: nicht dazu gemacht, die Karriere von Ruth Bader Ginsburg zu analysieren, sondern dazu, die Person zu feiern.

Ein Film für die Fans, von denen es viele gibt. Auch: ein Film für die Supporter, die Follower, denn RBG, inzwischen sehr berühmt, ist auch eine Medienfigur, ein Phänomen der Blogs, Memes, Hashtags, für das die Verbreitung und Kommentierung von Statements und die Appropriation des offiziellen Bildes eine zentrale Rolle spielen.

Das Kino ist, so betrachtet, ziemlich spät dran. Oder, zynischer formuliert: gerade noch rechtzeitig, denn Bader Ginsburg, die in diesen Tagen ihren 85. Geburtstag feiert, ist eine sehr alte Frau, auch: ein sehr alte Richterin, die eine Reihe schwerer Erkrankungen überlebt hat (die letzte im Dezember 2018). Still standing, und in den Szenen, in denen sie Fragen beantwortet und Auskunft gibt, sehr wach und präzise; jedoch handelt dieser Film auch von den Anstrengungen, die es kostet, präsent zu sein (Personal Training inklusive), von der ungeheueren Selbstdisziplin seiner Protagonistin und von der Frage, ein einziges Mal nur explizit gestellt, wie lange sie ihre Arbeit am Supreme Court der USA noch fortsetzen wird.
Zur ganzen Filmkritik auf filmbulletin.ch

Kinos

Zürich  
 
   

Kritiken

National International
- Gaby Tscherner für cineman.ch - Silvia Hallensleben für epd-film.de
- Christina Tilmann für nzz.ch - Sonja Hartl für kino-zeit.de
- Sarah Stutte für medientipp.ch - Swantje Karich für welt.de
- Hanspeter Stalder in der-andere-film.ch - Amy Nicholson für variety.com
  - Leslie Felperin für hollywoodreporter.com
   
Verleiher
Ascot-Elite

Kommentare

Um deine Meinung publizieren zu können, musst du dich anmelden oder - als Neuabonnent - registrieren.