RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

La Fille Inconnue

BE/FR 2016, F/d, 107 Min., Regie: Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne, mit Adèle Haenel, Jérémie Regnier, Olivier Gourmet

La Fille Inconnue

Eine junge Prostituierte wird tot aufgefunden. Zuvor hatte sie vergeblich in der Praxis der jungen Ärztin Jenny Davin Zuflucht gesucht. Am nächsten Tag vernimmt sie von der Polizei, dass nicht weit von ihrer Praxis entfernt ein junges, unbekanntes Mädchen ohne Papiere tot aufgefunden worden ist.

Von Schuldgefühlen geplagt, beginnt Jenny, auf eigene Faust Ermittlungen anzustellen, um wenigstens den Namen des unbekannten Mädchens herauszufinden. Die Menschen, die sie bei ihrer beharrlichen und nicht ungefährlichen Suche aufspürt, tragen wie sie selbst alle ihren eigenen Anteil an Schuld, doch die Ärztin klagt weder an, noch verurteilt sie. Sie will nur die Würde der Toten wiederherstellen. Ein weiteres packendes Frauenporträt der Gebrüder Dardenne, spannend und virtuos erzählt und bei allem schonungslosen Realismus vom Glauben an das Gute im Menschen beseelt.
(Pressetext: Xenix Film)

Kritiken

National International
- Simon Eberhard für outnow.ch - Christoph Petersen für filmstarts.de
- Michael Sennhauser in sennhausersfilmblog.ch - Andreas Borcholte für spiegel.de
- Philipp Stadelmaier für filmbulletin.ch - Joachim Kurz für kino-zeit.de
- Patrick Heidmann für cineman.ch - David Rooney für hollywoodreporter.com
   
Verleiher
Xenix Film

Kommentare

Um deine Meinung publizieren zu können, musst du dich anmelden oder - als Neuabonnent - registrieren.