RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

After the Storm

JP 2016, 117 Min., Regie: Regie: Hirokazu Kore-Eda, mit Kirin Kiki, Hiroshi Abe

After the Storm

Cannes 2016: Un Certain Regard

Der preisgekrönte Schriftsteller Ryota zehrt von seinem längst vergangenen Ruhm. Er ist geschieden, seit seinem erfolgreichen ersten Roman hat er nichts Vernünftiges mehr zustande gebracht.

Das Geld, das er nun als Privatdetektiv verdient, rinnt ihm durch die Finger. So ist er kaum in der Lage, für seinen 11-jährigen Sohn zu sorgen. Ryota möchte das Vertrauen seiner Ex-Frau wiedergewinnen und seinen Jungen öfters sehen. Doch er bemüht sich vergeblich darum - bis ein heftiger Sommer-Sturm die zerrissene Familie zwingt, eine Nacht zusammen zu verbringen...

Feinsinnig und präzis durchleuchtet der japanische Regisseur Hirokazu Kore-Eda («Like Father, Like Son») das Beziehungsgeflecht um Ryota und seine Angehörigen. Sein neuer Spielfilm ist reich an Emotionen, Details, kleinen Gesten und Beobachtungen. Fast schon beiläufig befasst er sich dabei mit einer existenziellen Frage: Wie findet man sein Glück, wenn alles ganz anders ist, als man sich das einst erträumt hat? «After the Storm» ist ein von heiterer Gelassenheit und feinem Humor durchzogenes filmisches Glanzstück.
(Pressetext: Agora Films)

Kritiken

National International
- Marco Spiess für molodezhnaja.ch - Maggie Lee für variety.com
- Philipp Meier für nzz.ch - Deborah Young für hollywoodreporter.com
- Hanspeter Stalder in der-andere-film.ch - Robbie Collin für telgraph.co.uk
- Till Brockmann für filmbulletin.ch - Kate Erbland für indiewire.com
  - Till Kraditzke für critic.de
   
Verleiher
Filmcoopi / Agora

Kommentare

Vielen

Vielen Dank für diesen schönen Beitrag ... und lächelnd (ohne ersichtliches Thema)!
voyance gratuite en ligne par mail - http://www.une-voyance-gratuite.eu

Um deine Meinung publizieren zu können, musst du dich anmelden oder - als Neuabonnent - registrieren.

Mitglieder zahlen ein ganzes Jahr den halben Kinopreis