RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Neu

Little Joe

AT/UK/DE 2019, OV/df, 105 Min., Regie: Jessica Hausner, mit Emily Beecham, Ben Whishaw, Kerry Fox

Little Joe ist eine purpurrote Blume, die Menschen glücklich macht. Alles, was sie braucht, ist Wärme, Wasser und tägliche Zuwendung. Wenn man liebevoll mit ihr redet, verbreitet sie ihren betörenden Duft. Sie sendet das Hormon Oxytocin aus, welches auch die Bindung zwischen Mutter und Kind verstärkt.

Lunchkino: Tutti Insieme - Magari

IT/FR 2019, OV/df, 101 Min., Regie: Ginevra Elkann, mit Riccardo Scamarcio, Alba Rohrwacher, Milo Roussel

Ein Rückblick in die Kindheit und die goldene Atmosphäre der Achtzigerjahre aus der Sicht von drei Geschwistern, die den gemeinsamen Wunsch haben, sich wie eine Familie zu fühlen.

 

Aktuell

A Rainy Day In New York

US 2019, OV/df, 92 Min., Regie: Woody Allen, mit Timothée Chalamet, Elle Fanning, Jude Law, Rebecca Hall, Selena Gomez

Ashleigh plant mit ihrem Freund Gatsby ein romantisches Wochenende in New York als sie vom bekannten Filmregisseur Roland Pollard die Zusage für ein Interview in der Studentenzeitung bekommt.

A Tale Of Three Sisters - Kız Kardeşler

TR 2019, OV/df, 108', Regie: Emin Alper, mit Cemre Ebüzziya, Ece Yüksel, Helin Kandemir

Filmkritik von Nikolaus Perneczky

Eine Serpentinenstrasse führt hinein in die Welt des Films und theoretisch auch wieder aus ihr hinaus. Tatsächlich werden wir dem malerischen Bergdorf, in dem A Tale of Three Sisters angesiedelt ist, bis zum Schluss nicht mehr entkommen: Die Landschaft ist Schicksal.

 

Adam

FR/MA/BE 2019, OV/df, 98', Regie: Maryam Touzani, mit Lubna Azabal, Nisrin Erradi

Filmkritik von Elena Meilicke

Es wird viel gebacken in diesem Film. Mehl, Wasser und Griess werden zusammengerührt, Teig mit feuchten Händen geknetet, gefaltet, geformt.

Amazing Grace

US 2018, OV/df, 89 Min., Regie: Alan Elliott, Sydney Pollack, Dokumentarfilm mit Aretha Franklin, James Cleveland, C.L. Franklin

1972 steht Aretha Franklin im Zenit ihrer Karriere. Doch nach 20 Studioalben, inklusive elf Nummer-eins-Hits, beschliesst die Queen of Soul zu ihren musikalischen Wurzeln zurückzukehren: In der Missionary Baptist Church in Watts, Los Angeles, gibt sie zusammen mit dem Southern California Community Chor und der Gospellegende Reverend James Cleveland ein Konzert und lässt einen Mitschnitt für das Album aufnehmen.

 

Baghdad In My Shadow

CH/DE/UK 2019, OV/df, 109 Min., Regie: Samir, mit Haytham Abdulrazaq, Zahraa Ghandour, Shervin Alenabi

Filmkritik von Till Brockmann

Gibt es eigentlich Christbaumspitzen, die nicht mit Sternen oder Engelchen, sondern mit Hammer und Sichel dekoriert sind? Vielleicht, zumindest kommt eine solche in Baghdad in my Shadow des im Irak geborenen Schweizer Regisseurs Samir vor.

Bruno Manser - Die Stimme des Regenwaldes

CH 2019, OV/df, 142 Min, Regie: Niklaus Hilber, mit Sven Schelker, Nick Kelesau, Elizabeth Ballang, Matthew Crowley

Die wahre Geschichte des Umweltaktivisten Bruno Manser mit Sven Schelker, der mit den Ureinwohnern Borneos gegen die Abholzung des Dschungels kämpft.

 

Der Bär In Mir

CH 2019, D, 92', Regie: Roman Droux, Dokumentarfilm mit David Bittner

Am äussersten Ende Alaskas erfüllt sich Filmemacher Roman Droux einen Traum und reist zusammen mit Bärenforscher David Bittner ins Land der Grizzlybären.

Echo

IS 2019, OV/df, 79', Regie: Rúnar Rúnarsson, mit Sigurmar Albertsson

In einer kargen Winterlandschaft brennt lichterloh ein altes Bauernhaus. Sein Besitzer hat es angezündet, weil neue Fertighäuser billiger kommen als eine Renovierung. Ein junges Mädchen versucht vergeblich, seinen Vater mit einem Klavierstück zu beeindrucken. Ein Junkie wird geduldig von zwei Sozialarbeiterinnen versorgt und mit einem Weihnachtsgeschenk bedacht. Ein Hund versteckt sich ängstlich vor dem Neujahrsfeuerwerk unter dem Sofa.

 

Hors Normes

FR 2019, F/d, D, 114 Min., Regie: Eric Toledano, Olivier Nakache, mit Vincent Cassel, Reda Kateb, Bryan Mialoundama, Darren Muselet, Ahmed Abdel Laoui

Die Intouchables-Regisseure sind zurück mit ihrem Herzensprojekt: Die wahre Geschichte zweier Männer, die für Benachteiligte einstehen und die Welt ein bisschen besser machen

Les Misérables

FR 2019, F/d, 102', Regie: Ladj Ly, mit Damien Bonnard, Alexis Manenti, Djibril Zonga, Jeanne Balibar

Filmkritik von Erwin Schaar

Nach der Schlussblende, vor dem Abspann gibt Regisseur Ladj Ly uns ein Zitat aus Victor Hugos gleichnamigen Roman mit auf den Weg: «Merkt Euch, Freunde! Es gibt weder Unkraut noch schlechte Menschen. Es gibt bloss schlechte Gärtner».

 

Les Particules

FR/CH 2019, F/d, 92', Regie: Blaise Harrison, mit Thomas Daloz, Néa Lüders, Salvatore Ferro, Léo Couilfort

Filmkritik von Julian Hanich

Eine kalte, farblose Spätherbstlandschaft. Regen, später Schnee. Oft ist es Nacht und die Dunkelheit nur durch gelbstichige Lichtflecken erhellt.

Öndög

MN 2019, OV/df, 100', Regie: Quan'an Wang, mit Dulamjav Enkhtaivan, Norovsambuu Batmunkh, Gangtemuer Arild

Filmkritik von Dominic Schmid

Möchte man den Rhythmus eines Films mit der Atmung vergleichen, wäre jene von Öndög so langsam und gleichzeitig so tief, dass sie kaum einer menschlichen entsprechen würde. Das gilt nicht nur für die Abfolge seiner Bilder, die grösstenteils zwischen extremen und moderaten Totalen variieren, sondern auch für seinen Umgang mit Zeit.

 

Parasite

KR 2019, OV/df, 132 Min., Regie: Bong Joon Ho, mit Song Kang-Ho, Sun-kyun Lee, So-Dam Park

Filmkritik von Till Brockmann

Der Familie von Vater Ki-taek fehlt es nicht an praktischem Sinn: Wenn die Strasse vor ihrer Kellerwohnung gegen Insekten desinfiziert wird, lassen sie die ebenerdigen Fenster sperrangelweit offen.

Platzspitzbaby

CH 2019, CH-Dial./f, 120 Min., Regie: Pierre Monnard, mit Sarah Spale, Jerry Hoffmann, Luna Mwezi, Caspar Käser, Emilio Marchisella

Frühling 1995: Nach der Auflösung der offenen Drogenszene in Zürich ziehen die elfjährige Mia und ihre Mutter Sandrine in ein idyllisches Städtchen im Zürcher Oberland.

 

Letzte Tage

A Vida Invisivel de Eurídice Gusmão

BR 2019, OV/df, 139', Regie: Karim Aïnouz, mit Fernanda Montenegro, Carol Duarte, Júlia Stockler, António Fonseca

Karim Aïnouz erzählt in seinem unwiderstehlichen tropischen Melodram die Geschichte zweier Schwestern, die einander innig lieben, deren Leben durch patriarchale Strukturen aber auseinandergerissen werden.

Hvítur, Hvítur Dagur - A White, White Day

IS/DK/SE 2019, OV/df, 109 Min., Regie: Hlynur Palmason, mit Ingvar Eggert Sigurðsson, Hilmir Snær Guðnason, Bjorn Ingi Hilmarsson

Island, ein alleinstehendes Haus an einem abgeschiedenen Ort in betörend schöner Landschaft. Ein ehemaliger Polizist, dessen Frau vor kurzem bei einem Autounfall ums Leben kam verdächtigt einen Mann, ein Affäre mit seiner verstorbenen Frau gehabt zu haben. Seine obsessiven Nachforschungen stellen die Beziehungen zu seinen Nächsten – insbesondere zu seiner geliebten Enkelin – zusehends auf die Probe.

 

Joker

US 2019, OV/df, 121 Min., Regie: Todd Philips, mit Joaquin Phoenix, Robert De Niro, Zazie Beetz

Biennale Venedig 2019: Goldener Löwe

Filmkritik von Lukas Foerster

«You talkin’ to me?»: Robert De Niros herausfordernder Blick in den Spiegel ist die berühmteste Szene aus Martin Scorseses Taxi Driver, wenn nicht des gesamten Hollywoodkinos der 1970er Jahre.

La Cordillera De Los Sueños

CL 2019, OV/df, 85 Min., Regie: Patricio Guzmán, Dokumentarfilm

Filmkritik von Dominic Schmid

Nichts vermag Information länger zu speichern als der Stein. Und nichts steht dem menschlichen Geschehen gleichgültiger gegenüber als ein Felsen in einem Gebirgsmassiv auf 7000 Metern Höhe. Diese monumentale Ungerührtheit vermitteln die ersten Bilder von La cordillera de los sueños mit eisiger Schönheit.

 

Portrait de la jeune fille en feu

FR 2019, F/d, 119 Min., Regie: Céline Sciamma, mit Adèle Haenel, Noémie Merlant, Luàna Bajrami, Valeria Golino

Filmkritik von Stefan Volk

Ein Ruderboot voller Männer bringt die junge Malerin Marianne Mitte des 18. Jahrhunderts auf eine kleine Insel in der Bretagne. Als der Koffer mit ihren Leinwänden über Bord geht, springt sie kurzentschlossen hinterher. Dass eine wohlerzogene Frau so etwas nicht tut, hält sie nicht zurück. Noch im Boot wendet sie sich danach, durchnässt und frierend, von der Gesellschaft ab, die diese Regeln diktiert, kehrt den Männern den Rücken zu.

Systemsprenger

DE 2019, D, 118 Min., Regie: Nora Fingerscheidt, mit Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela Maria Schmeide, Lisa Hagmeister

Filmkritik von Katrin Doerksen

«Keine Sorge, das ist Sicherheitsglas», wiegelt ein Erzieher ab, aber als das nächste Bobbycar mit voller Wucht gegen die Fensterscheibe prallt, springt das Glas doch. Schuld ist Benni, eigentlich Bernadette, aber den Namen hasst sie.

 

The Lighthouse

US 2019, OV/df, 110 Min., Regie: Robert Eggers, mit Willem Dafoe, Robert Pattinson

Ein entlegener Leuchtturm-Aussenposten an der Küste Neuenglands wird zum Schauplatz eines archaischen Duells zweier dem Wahnsinn nahen Männer.

 

Mitglieder zahlen ein ganzes Jahr den halben Kinopreis