RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

And Then We Danced

SE/GE 2019, OV/df, 106', Regie: Levan Akin, mit Levan Gelbakhiani, Bachi Valishvili, Ana Javakishvili

And Then We Danced

Merab trainiert seit jungen Jahren mit seiner Tanzpartnerin im nationalen georgischen Staatsballett. Als der charismatische und ungezwungene Irakli auftaucht, wird Merabs Welt unversehens auf den Kopf gestellt.

Der Neue wird zu seinem grössten Rivalen und zu seiner grössten Leidenschaft. Immer stärker verspürt Merab den Drang, aus seinem konservativen Umfeld auszubrechen. Dafür muss er alles riskieren.

Der schwedische Regisseur Levan Akin kehrt mit «And Then We Danced» zu seinen Wurzeln nach Georgien zurück. In seiner berührenden universell gültigen Emanzipations-Geschichte avanciert die Inszenierung von Körperlichkeit und Tanz zum Brennpunkt. Der Film transportiert das Bewusstsein einer jungen Generation im Korsett strenger Riten und Traditionen, gegen die sich Merab stellvertretend mit den Waffen eines Tänzers auflehnt
(Pressetext: Cineworx)

Kinos

Zürich Bern Basel Luzern Winterthur St. Gallen
         
           

Kritiken

National International
- Irene Genhart für cineman.ch - Jay Weissberg für variety.com
- Thomas Abplanalp für outnow.ch - Lisa Nesselson für screendaily.com
  - Boyd van Hoeij für hollywoodreporter.com
  - Tomris Laffly für rogerebert.com
  - Jude Dry für indiewire.com
   
Verleiher
Cineworx

Kommentare

Um deine Meinung publizieren zu können, musst du dich anmelden oder - als Neuabonnent - registrieren.

Mitglieder zahlen ein ganzes Jahr den halben Kinopreis