Diana Rojas - Feile / SchauspielerInnen / User-Beiträge / Home / 451°F - Filmportal für Filmschaffende

RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER



Diana Rojas - Feile

Spielalter
26-35
Grösse (cm)
168
Augenfarbe
Braun
Haarfarbe
Braun
Figur
schlank
Muttersprache
Spanisch
Fremdsprachen
Deutsch/Französisch/Englisch
Drehsprachen
Deutsch/Französisch/Englisch/Spanisch
Dialekte
CH- Deutsch mit Akzent
Sprecher
Ja
Fahrausweis
Auto
E-mail
infoSPAMFILTER@dianarojas.net
Website
Link zu Showreel
Agentur
Sport
Schwimmen, Fechten, Klettern
Tanz
Tango, Jazz, Contemporary, Afrikanisch, Salsa, Standard
Instrumente
Stimmlage
Sopran
Wohnmöglichkeiten
Hamburg, München, Berlin, Frankfurt/Main, Stuttgart, Paris, Wien, Barcelona, Bogota, San Francisco
Wohnort
Zürich
Land
Schweiz

Kurz-Vita

In Bogota (Kolumbien) geboren. Nach ihrem Tanztraining an der National Universität in Bogota lebte Diana Rojas drei Jahre in Paris und besuchte die Ecole Internationale de Théâtre Jacques Lecoq und Philippe Gaulier. Seit Frühling 2005 lebt Diana Rojas in Zürich. In Bern besuchte sie den „Master of Theater" an der Hochschule der Künste Bern. Sie arbeitet als Schauspielerin/Performerin, Sprecherin und Regisseurin in der freien Szene.

Ausbildung

JahrAusbildung
2014 Master of Arts in Theater, Hochschule der Künste Bern
2013 „Wo bitte geht’s zum Casting?“ mit Corinna Glaus, Kulturmarkt Zürich.
2010 „.. und es läuft“ Kommentar/Voice Over, Werbung, Trick- und Spielfilmsynchronisation, Sprechen am Mikrofon. FOCAL Seminare, Stiftung Weiterbildung Film und Audiovision .Tonstudio Z in Zürich
2006 Das Spiel mit der Kamera mit Gilles Tschudi - FOCAL Seminare. Stiftung Weiterbildung Film und Audiovision, Solothurn (CH)
2003 Ecole Internationale de Thèâtre Jacques Lecoq und Philippe Gaulier. Paris
2001 Nachdiplomkurs Verwaltung der Kulturprojekten. Universität Rosario, Bogota – Kolumbien
2000 Zeitgenössischer Tanz.Tanztraining. Danza C.O.M.U.N. Bogota-Kolumbien

Film

JahrTitelRolleRegisseurInTV/Kino/Serie
2000 Bogota mas cerca de las estrellas Maria Miguel Ponce Kino
2007 Hunkeler macht Sachen Angel Markus Fischer TV
2008 Die Gastlosen Juana Valeria Stücki Kino
2010 Cleva Tangotänzerin Cosima Frei Musik Video Clip
2012 Horizontes (Imagefilm) Juana Cruz Jurie Steinhart Lomotion AG, Bern
2013 Zivil Courage (Video) Frau Noemie Preiswerk Ludic GmbH, ZH
2013 Simone (Kurzfilm) Viktoria Rebecca Panian ZHDK, Zürich
2013 Das Leben B (Kino) Suzanna Pablo Callisaya PC, Luzern

Werbung

JahrTitelRolleRegisseurInAuftraggeber
2007 Coffee Shop Verkäuferin Dani Levy Condor Films, Zürich
2010 Sympany (Fotoshooting) Verkäuferin Oliver Nanzig Onfilm AG, Zürich
2013 Fariboles (Kurzfilm) Frau Adrian Perez Luxs, Bern
2014 Georges Bar&Grill Frau Sebastien Kühne Partner in Crime Filmproduktionen GmbH

Theater

JahrTitelRolleRegisseurInTheater/Ort
2004 Commedia dell’Arte Königin aus Kanarische Inseln Carlo Boso Académie Int.des Arts . Paris
2007 Y tu? Wer bisch du? Maria Fabienne Hadorn Zürcher Theater Spektakel 09, SPOT Festival 07, Secondo Festival 08, Erlach Lacht 07
2009 Choco Loco Canela Seraina Dür Schlachthaus Theater. Bern
2009 Forum Theater Ausländerin Roland Suter Theater Falle. Basel
2010 Was gisch mer für d Welt? Rosa Seraina Dür Rotefabrik, Theater im GZ Buchegg, Theater Purpur, Zürich
2012 Bickini Nonne Thomas Scheidegger Eine Produktion des Theaters Madame Bissegger, Bern
2013 Farinet Frau Nico Delpy Koproduktion mit Koop Konzert Theater Bern
2013 Petopia Mika Anna Papst Theater Stadelhofen Zürich, Theater Tuchlaube Aarau, Schlachthaus Theater Bern, Theaterhaus Thurgau

Weitere Engagements

JahrTitel
2009 Performance: Disturbia. Konzept: Ntando Cele, Rotefabrik. Zürich
2009 Performance: Abendessen # 5. Konzept: Laura Kalauz, Rotefabrik. Zürich
2009 Performance: Numbers, Names and Love im Rahmen von „Wir retten Zürich“. Konzept: Laura Kalauz und Marina Belobrojava. Theaterhaus Gessnerallee, Zürich
2009 Performance: Spaziergang Nr. 2 „Always darkest before dawn“. Konzept/Umsetzung: Laura Kalauz und Diana Rojas. Ein Projekt im öffentliche Raum von der roten Fabrik und Kunstpassanten, Zürich.
2012 Performance: 200mm (thinking about social distance). Konzeptbüro der Roten Fabrik Zürich und dem Theater Tuchlaube Aarau Konzept/Performance/Regie: Diana Rojas und Martin Schick
2014 0% ein Doku-Hörspiel, Konzept/Regie/Text: Diana Rojas Konzeptbüro der Roten Fabrik Zürich
2014 Lecture Performance: "Voyage poétique autour de la méditerrannée, Sima Dakkus (Regie). Im Rahmen von Les Rencontres Orient Occident du Château Mercier

Auszeichnungen

JahrAuszeichnung
2008 Gewinner des Secondo Theatersfestivals mit der eigene Theater Prompt Produktion “Y tu? Wer bisch du?“ Regie: Fabienne Hadorn.
2008 Unicef/Orange Wettbewerb "Orange Award zur Förderung des interkulturellen Dialogs" mit der Projekt « Kunst in der Schule – Gegen Rassismus » geleitet von Artlink.
 

Mitglieder zahlen ein ganzes Jahr den halben Kinopreis