RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

The Dead Don't Die

US 2019, OV/df, D, 103 Min., Regie: Jim Jarmusch mit Adam Driver, Bill Murray, Tilda Swinton

The Dead Don't Die

DVD/BLURAY - Release: 24.10.19

Filmkritik von Lukas Foerster

Was sind Zombies? Klar, das wissen wir spätestens seit George A. Romeros Night of the Living Dead: Lebende Tote, die Appetit auf Menschenfleisch haben und nur durch die Zerstörung ihres Gehirns zur Strecke gebracht beziehungsweise «richtig» ins Jenseits befördert werden.

Man könnte die Sache jedoch auch ganz materialistisch betrachten und antworten: Zombies sind Leute, die zerschlissene, drecksstarrende Kleider tragen und vor allem fantasievoll geschminkt sind. Das Zombietum ist eine Sache von Äusserlichkeiten, fast sogar ein Modestil, der gewisse Ähnlichkeiten mit realen Subkulturen wie Goth und Punk aufweist.

In Jim Jarmuschs Zombiefilm The Dead Don’t Die gibt es eine Szene, in der in diesem Sinne zwei Zombies hergestellt werden: Die unkonventionelle Bestattungsunternehmerin Zelda (Tilda Swinton) schminkt zwei Leichen, die ihr zwecks Vorbereitung der Beerdigung anvertraut wurden. Keineswegs versucht sie dabei, einen «realistisch lebendigen» Look wiederherzustellen, vielmehr schmiert sie ihren Kunden knallbunte Schminke ins Gesicht.

Gut, nach klassischem Kinozombie sieht das im Ergebnis auch wieder nicht aus, dafür ist das Make-up zu farbenfroh und zu sorgfältig aufgetragen. Aber es bringt doch genau jene ästhetische Differenz hervor, die die beiden als Untote markiert, wenn sie sich kurz danach zu rühren beginnen und sich anschicken, Teil jenes Schreckens zu werden, der in The Dead Don’t Die das Provinznest Centerville heimsucht.
Weiter zur ganzen Filmkritik auf filmbulletin.ch

Kritiken

National International
- Patrick Heidmann für cineman.ch - Beatrice Behn für kino-zeit.de
- Patrick Straumann für nzz.ch - Barbara Schweizerhof für epd-film.de
- Pascal Blum für tagesanzeiger.ch - Owen Gleiberman für variety.com
- Michael Sennhauser in sennhausersfilmblog.ch - Todd McCarthy für hollywoodreporter.com
   
Verleiher
Universal

Kommentare

Um deine Meinung publizieren zu können, musst du dich anmelden oder - als Neuabonnent - registrieren.