RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Die Filmstelle präsentiert: House

Die Filmstelle präsentiert: House

von: Filmstelle VSETH; aufgeschaltet am 12.05.2019 19:43

Dienstag 14.05.
Filmstart: 20.00
88min
Sprache: Japanisch
Untertitel: Englisch
Eintritt: 5.- (gratis für Mitglieder des VSETH und VSUZH)
inkl. Apéro!

Für die japanische Oberschülerin Gorgeous wandelt sich der Beginn der heiss ersehnten Sommerferien zum Desaster, als sie ihre neue Stiefmutter kennenlernt. Da das Feriencamp ihrer Freundinnen Mac, Sweet, Melody, Kung-Fu, Prof und Fantasy ins Wasser zu fallen droht, schlägt Gorgeous kurzerhand vor, dass sie alle zusammen die Ferien auf dem Land bei ihrer Tante verbringen. In ihrer Euphorie über die freundliche Gastgeberin und ihr schönes Haus(u) ahnen die Schülerinnen nichts von der gefrässigen Inneinrichtung, der schon bald die ersten Extremitäten zum Opfer fallen.

House erweckt den Eindruck, als habe Regisseur Obayashi versucht, so viel fabelhaften Unsinn wie möglich hinein zu packen. Das Absurde, Merkwürdige und Schräge wird zur obersten Maxime ernannt. Obayashi versuchte offenbar möglichst getreu, die Vision seiner neunjährigen Tochter eines Horrorfilms umzusetzen. Das wenig furchteinflössende, dafür umso aberwitzigere Ergebnis funktioniert besonders aufgrund des stilistischen Schabernacks dermassen gut. Von den gefakten Hintergrundkulissen bis zum menschenfressenden Klavier bietet House ein verrücktes Filmerlebnis, dessen Charme wesentlich von den bewusst stümperhaften Spezialeffekten herrührt.

filmstelle.ch