Dokumentarisch Arbeiten heute / Kurse & Workshops / User-Beiträge / Home / 451°F - Filmportal für Filmschaffende

RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Dokumentarisch Arbeiten heute

Dokumentarisch Arbeiten heute

von: ahersche; aufgeschaltet am 31.10.2022 13:42

Neuer Kurs:

Dokumentarisch Arbeiten heute
15./17./18.Dezember 2022

In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit der Frage, wie dokumentarisches Arbeiten in Zeiten von Handykameras, Internet und Social Media Plattformen aussehen kann, was überhaupt als Dokument durchgeht und wie der Kontext, worin es situiert ist, massgeblich seine Aussagekraft bedingt. Wir lernen die gängige Abfolge „Totale, Halbtotale, Voice Over, Interviewteil, Close up, Zwischeneinblendung Archivbild, etc.“ als strategische Praxis für Glaubwürdigkeitsgenerierung zu erkennen, hinterfragen und weiters was es für Vor- und Nachteile haben kann, dies zu nutzen oder genau damit zu brechen. Und ultimativ, ob sich Film und andere zeitbasierte Medien und deren mediale Umfelder wie das Kino, Fernsehen oder die Black Box als geeigneter Austragungsorte für soziopolitische, ökologische, globale wie lokale Dringlichkeit, also das Kerngeschäft des Dokumentarischen, erweisen.

Über die Kursleiterin: Nina ist Filmemacherin an der Schnittstelle von Kunst und Film. Neben ihrem Studium der Bildenden Kunst in Wien arbeitete sie auch als Kamerassistentin beim Fernsehen. In ihrer künstlerischen Praxis stellt sie oft digitale und analoge Aufzeichnungsmethoden gegenüber und interessiert sich besonders dafür, wie dokumentarisches Arbeiten disziplinübergreifend heute aussehen kann.

Kurszeiten: 1 x Donnerstag Abend, 19 – 21 Uhr: 15. Dez 2022
1 x Samstag und Sonntag, ganzer Tag, 10 – 17 Uhr: 17./18.Dez 2022

Kurskosten: 320,- CHF

Kursort: Fabrikvideo, Rote Fabrik, Seestr. 395, Zürich, Eingang A2 im 2. Stock rechts

Anmeldeschluss: 22.11. 2022

Teilnehmer*innen: 4 - 6

Anmeldungen unter: video@rotefabrik.ch

videoSPAMFILTER@rotefabrik.ch