«State fiction. Neutral Only on the Outside» im Kino Cameo – Mi, 1. Dez., 19 Uhr / Kinoevents / User-Beiträge / Home / 451°F - Filmportal für Filmschaffende

RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

«State fiction. Neutral Only on the Outside» im Kino Cameo – Mi, 1. Dez., 19 Uhr

«State fiction. Neutral Only on the Outside» im Kino Cameo – Mi, 1. Dez., 19 Uhr

von: kinocameo; aufgeschaltet am 23.11.2021 12:29

Seit 2014 untersucht die Künstlerin und Forscherin Denise Bertschi die «Sammlung Korea» der Schweizer Armee: Diese umfasst filmische und fotografische Aufnahmen von Schweizer Soldaten und Offizieren, die seit 1953 an der demilitarisierten Zone zwischen Nord- und Südkorea stationiert sind. Als Teil der neutralen UNO Überwachungskommission wurde es zur Aufgabe des Schweizer Militärs, das Waffenstillstandsabkommen zwischen Nord- und Südkorea zu überwachen. Ihre kleine «Schweizer Insel» inmitten einer geopolitisch konfliktreichen Zone und die Praktiken ihrer Bildproduktion bilden für Bertschi den Ausgangspunkt ihrer kritischen Recherchen. Entstanden ist der experimentelle Dokumentarfilm State Fiction, der sein Narrativ gänzlich aus Archivmaterial zusammenwebt und im Aufeinandertreffen von Super-8-Filmmaterial, Tonaufnahmen und vertonten Tagebucheinträgen einem kolonialen Blickregime nachspürt. Über eine spannungsgeladene Montage wird der Mythos der Schweizer Neutralität ebenso dekonstruiert wie ein vermeintlich neutraler Blick in der Begegnung mit dem Fremden.

Im Anschluss an die Vorstellung sprechen Denise Bertschi und Sophie Junge vom Kunsthistorischen Institut der Universität Zürich über Hintergründe zu Bertschis künstlerischer Praxis und dem Forschen mit Bildarchiven, über die Komplexität des fotografischen Blicks und die Rolle der Bildproduktion in der Konstruktion von Selbst- und Fremdbildern. Anwesend ist auch Ramon Landolt (Zürich), der die Filmmusik zu State Fiction produziert hat. Moderiert von Doris Gassert, Research Curator Fotomuseum Winterthur.

Informationen und Tickets