RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Lunchkinos: Doubles Vies

FR 2018, F/d, 108 Min., Regie: Olivier Assayas, mit Guillaume Canet, Juliette Binoche, Vincent Macaigne, Nora Hamzawi, Pascal Gregory

Lunchkinos: Doubles Vies

Alain ist vierzig und betreibt einen renommierten Pariser Verlag, bei dem sein langjähriger Freund Léonard seine Romane veröffentlicht. Doch die Branche befindet sich im Wandel und Alain hat Schwierigkeiten, sich der Digitalisierung anzupassen. Alains Frau Selena ist der Star einer beliebten Fernsehserie und Léonards Partnerin Valérie unterstützt als engagierte PR-Agentin einen Politiker. Nun will Alain Léonards neues Manuskript ablehnen. Damit wird das ohnehin schon vertrackte Beziehungsgeflecht zwischen den Paaren zunehmend komplizierter.

Der Franzose Olivier Assayas gehört spätestens seit «Sils Maria» zu den ganz grossen Regisseuren des europäischen Kinos. Nun ist er zurück mit einer leichtfüssigen Komödie, die beweist, dass er einen scharfen Blick für die technisch-kulturellen Veränderungen und ihre Wirkung auf das Zwischenmenschliche hat. Die Dialoge zielen pointiert trocken auf die von der digitalen Wende geblendete Gesellschaft. Erneut bezaubert Juliette Binoche in diesem herrlich doppelbödigen Beziehungsreigen.
(Pressetext: Filmcoopi)

Lunchkinos

Zürich Bern Biel        
       
Bis Mi 27.3. um 12.15 Uhr im Le Paris Do 28.3. bis Mi 3.4. um 12.00 Uhr im Movie 1 Do 28.3. bis Mi 3.4. um 12.15 Uhr im Rex 1        

Kinos ab Do 4.4.19

Zürich Bern St. Gallen      
     
           

Kritiken

National International
- Sven Papaux für cineman.fr - Thomas Sotinel für lemonde.fr
  - Louis Guichard für telerama.fr
  - Josué Morel für critikat.fr
  - Claudine Levanneur für avoir-alire.com
   
Verleiher
Filmcoopi / Agora

Kommentare

Um deine Meinung publizieren zu können, musst du dich anmelden oder - als Neuabonnent - registrieren.