RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Infancia Clandestina

ARG 2012, 112 Min., OV/df, Regie: Benjamín Ávila, mit César Troncoso, Ernesto Alterio, Natalia Oreiro, Teo Gutiérrez Moreno

Infancia Clandestina

Argentinien, 1979. Der 12-jährige Juan und seine Familie kehren nach Jahren im Exil unter falschem Namen nach Buenos Aires zurück. Juans Eltern und sein Onkel Beto gehören der Organisation Montoneros an.

Sie bekämpfen die Militärjunta und werden von ihr unablässig verfolgt. Für seine Freunde in der Schule und für Maria, in die er verliebt ist, nennt sich Juan Ernesto. Er darf dies nie vergessen, denn der kleinste Fehler kann für seine ganze Familie tödlich sein. Eine Geschichte über den politischen Kampf im Untergrund und über die Liebe. Eine Geschichte über eine Kindheit im Untergrund.
(Pressetext Praesens)

Get the Flash Player to see this player.

Kritiken

National International
- Andrea Wildt für cineman.ch - Neil Young für hollywoodreporter.com
  - Manhola Dargis für nytimes.com
  - Ed Gonzalez für slantmagazine.com
   
Offizielle Website Verleiher
Facebook Praesens

Kommentare

Um deine Meinung publizieren zu können, musst du dich anmelden oder - als Neuabonnent - registrieren.