RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Home

CH/F/BE 2008, 95 Min., F/d, Regie: Ursula Meier, mit Isabelle Huppert, Olivier Gourmet

Home

Rezension von Geri Krebs

Wie ist es möglich, dass hier, direkt am Rand einer Autobahn, Menschen leben können, und dabei sogar einen Eindruck von Glück vermitteln? Mit dieser Grundidee und einem Gefühl, dieser mörderische Verkehr donnere mitten durch die gute Stube, begann Ursula Meier mit dem Entwurf eines Drehbuchs.

Nicht weniger als fünf Autorinnen und Autoren arbeiteten über die Jahr hinweg mit der französisch-schweizerischen Doppelbürgerin zusammen, und die Anfänge lagen dabei vor ihrem 2002 entstandenen Fernsehfilm „Des épaules solides“ - jenem fiktiven Porträt einer Extremsportlerin, das bereits für Aufsehen sorgte. Und so körperbetont und bewegt wie dort, geht es über weite Strecken auch in „Home“ zu und her - obwohl eine leere Landschaft mit einer nicht fertig gebauten Autobahn den Auftakt bildet, und die Autobahn dann durchgehend wie eine sechste Person, zusätzlich zu der fünfköpfigen Familie, im Zentrum steht. Dabei flirrt „Home“ federleicht und verspielt durch die verschiedensten Filmgenres (Thriller, Psychodrama, Horror, Sciece-Fiction, ja sogar Western) und zeigt doch nichts anderes als eine verschworene Familiengemeinschaft. Mit Isabelle Huppert und Olivier Gourmet in den Rollen von Mutter und Vater ist der Film prominent besetzt, und wie die Familie im Angesicht einer wahnsinnigen Bedrohung durch den Moloch Verkehr seltsame Verhaltensweisen entwickelt und schliesslich über sich hinauswächst, das ist schlicht grandios. Den Irrsinn des Autoverkehrs hat einst Jean-Luc Godard in „Weekend“ in ähnlich starke Bilder gefasst wie nun Ursula Meier in „Home“. Das war vor genau 42 Jahren, und man nimmt es Ursula Meier ab, wenn sie betont, dass sie diesen Klassiker zwar kennt und schätzt, aber während der Dreharbeiten zu „Home“ keinen Moment lang daran gedacht habe - denn ihr ist etwas völlig Eigenständiges gelungen.
(Geri Krebs)

 

Kritiken

National
- Florian Keller in tagesanzeiger.ch
- Veronika Grob in cinemabuch.ch
- Michael Sennhauser in sennhausersfilmblog.ch
- Benny Furth in art-tv.ch
Offizielle Website Verleiher
www.home-lefilm.blogspot.com Filmcoopi

Kommentare

Um deine Meinung publizieren zu können, musst du dich anmelden oder - als Neuabonnent - registrieren.