RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Barfuss nach Timbuktu

CH 2009, 86 Min., D, Regie: Martina Egi, Dokumentarfilm

Barfuss nach Timbuktu

Pressetext

Araouane, ein Dorf mitten in der Sahara... Die einst blühende Oase versinkt beinahe im Sand, als der bekannte Schweizer Künstler Ernst Aebi Ende der 80er-Jahre auf seiner Wüstenreise dort Halt macht. Der Ort fasziniert und berührt ihn. Und sein Wiederaufbau wird zu Aebis grossem Projekt. Er möchte Unmögliches möglich machen - und dabei eines nicht sein: Entwicklungshelfer.

Aebi, Mitbegründer des New Yorker Künstlerquartiers SoHo, bleibt drei Jahre in der Wüste, wild entschlossen, notfalls sein ganzes Vermögen in das Projekt zu investieren. Und das Dorf erwacht zu neuem Leben: Es entstehen ein fruchtbarer Gemüsegarten, eine Schule - und sogar ein kleines Hotel.

Ein Bürgerkrieg in Mali zwingt Aebi anfangs der 90er-Jahre, 'sein' Dorf fluchtartig zu verlassen. Zurück bleiben eine blühende Oase, Freunde, die auf Ernst Aebis baldige Rückkehr warten.

Es wird fast 20 Jahre dauern, bis Aebi 2008 endlich wieder nach Araouane aufbrechen kann. Eine Reise zwischen Hoffen und Bangen und einem Ende, das anders kommt, als er denkt...

BARFUSS NACH TIMBUKTU verwebt geschickt Archivaufnahmen und neues Material zu einem faszinierenden Porträt über einen aussergewöhnlichen Schweizer und 'Welterkunder'.
(Filmcoopi)

Kritiken

National
- Andreas Scheiner in zueritipp.ch
- Isabel Rohr in art-tv.ch
- Michael Sennhauser in sennhausersfilmblog.ch
 
Offizielle Website Verleiher
www.barfussnachtimbuktu.ch Filmcoopi

Kommentare

thank you

My best congratulations for your beautiful site! Perfect !!!

voyance totalement gratuit - http://www.voyance-conseil.eu

Um deine Meinung publizieren zu können, musst du dich anmelden oder - als Neuabonnent - registrieren.