RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER



Sithembile Menck

Spielalter
26-35
Grösse (cm)
161
Augenfarbe
braun
Haarfarbe
dunkelbraun
Figur
schlank
Muttersprache
Hochdeutsch
Fremdsprachen
Englisch fließend
Drehsprachen
Hochdeutsch Englisch
Dialekte
Norddeutsch
Sprecher
Ja
Fahrausweis
E-mail
sithembile.menckSPAMFILTER@gmail.com
Website
Link zu Showreel
Agentur
Sport
Tanz
Instrumente
Stimmlage
Wohnmöglichkeiten
Zürich
Wohnort
Karlsruhe
Land
Deutschland

Ausbildung

JahrAusbildung
2011 Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), Bachelor of Arts in Theatre

Film

JahrTitelRolleRegisseurInTV/Kino/Serie
2016 Tatort - Borowski und das verlorene Mädchen Amina Jaschar (Hauptcast) Raymond Ley TV
2017 Live Walli (NR) Lisa Charlotte Friederich Kino
2018 Odyssee Berlin Sasha (HR) Franziska Schiedung Webserie

Theater

JahrTitelRolleRegisseurInTheater/Ort
2010/11 Fünf mal Gott Blanca (HR) Deborah Epstein Theater Biel Solothurn
2010/11 Major Dux Erzählerin (HR) Atif Hussein Bayersiches Staatsschauspiel
2011/12 Heimat, bittersüße Heimat Ensemblestück Lara-Sophie Milagro Label Noir
2012/13 Sisonke Ensemblestück Sara Ostertag Dschungel Wien
2014/15 Bin ich häßlich Charity (HR) Franziska-Theresa Schütz Theater Heidelberg
2014/15 Wie im Himmel Lena (HR) Sewan Latchinian Volkstheater Rostock
2015/16 Der zerbrochne Krug Eve (HR) Sewan Latchinian Volkstheater Rostock
2015/16 Geächtet Jory (NR) Bernd Mottl Hessisches Staatstheater Wiesbaden
2016/17 Terror Staatsanwältin Nelson (HR) Martin Schulze Badisches Staatstheater Karlsruhe
2016/17 sterben helfen Þrúðr (NR) Marlene Anna Schäfer Badisches Staatstheater Karlsruhe
2016/17 Small Town Boy Atif Hussein Badisches Staatstheater Karlsruhe
2016/17 Die Jungfrau von Orleans Anges Sorel (NR) Juliane Kann Badisches Staatstheater Karlsruhe
2017/18 Safe Places Europa (HR) Ronny Jakubaschk Badisches Staatstheater Karlsruhe
2017/18 Der goldne Topf Äpfelweib/Liese (NR) Juliane Kann Badisches Staatstheater Karlsruhe
2017/18 Die Ehen unserer Eltern (UA) Julia Roesler Badisches Staatstheater Karlsruhe

Weitere Engagements

JahrTitel
2017 WDR-Hörspiel - "Niemand hat gesagt es ist einfach" Buch&Regie: Juliane Kann

Auszeichnungen

JahrAuszeichnung
2010 ZHdK-Förderpreis
2009 Stipendiatin der Armin Ziegler-Stiftung (Förderpreis Schauspiel)
2009 Stipendiatin der Alexis-Victor-Thalberg-Stiftung (Förderpreis Schauspiel)