RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER



Peter Fischli

Spielalter
66-101
Grösse (cm)
170
Augenfarbe
dunkelbraun
Haarfarbe
dunkelbraun, graumelierte Schläfen
Figur
schlank
Muttersprache
schweizerdeutsch
Fremdsprachen
hochdeutsch
Drehsprachen
hochdeutsch schweizerdeutsch
Dialekte
zürcher aargauer glarner
Sprecher
Ja
Fahrausweis
B
E-mail
peter.fischliSPAMFILTER@hotmail.ch
Website
Link zu Showreel
Agentur
Sport
schwimmen skifahren
Tanz
standard
Instrumente
kenntnisse: violine, saxofon, klavier, klarinette, gitarre
Stimmlage
bariton
Wohnmöglichkeiten
Zürich Basel Bern
Wohnort
CH-5620 Bremgarten / AG
Land
Schweiz

Kurz-Vita

Peter Fischli, Moserhügel 2, CH-5620 Bremgarten


Schauspielausbildung bei Ellen Widmann, Zürich. Freischaffend seit 1981.
Engagements: Claque Baden, Theater am Neumarkt, Theater St.Gallen, Casinotheater Winterthur, Bernhardtheater Zürich, Zürcher Märchenbühne, Klosterspiele Wettingen, spockproductions gmbh ua.
Diverse Film- und Fernsehrollen (Stärke 6, Liebe und andere Unfälle, Der Fürsorger, Grounding, Tatort, Viktor’s Spätprogramm, Fertig lustig, Total Birgit, Punkt CH, Einstein, Der Bestatter ua.).
Arbeitete mit Peter Schweiger, Jean Grädel, Markus Köbeli, Sebastian Frommelt, Viktor Giacobbo, Katja Früh, Mirjam Neidhart, Erich Vock, René Scheibli, Stefan Huber, Peter Reichenbach, Michael Steiner, Marc Tschudin, Philippe Bach, Karl Herzog, Stefan Fuchs.Lutz Konermann, Max Sieber, Tom Gerber, Sabine Boss, Michel Frutig, Daniel Leuthold, uam.
Regisseur an Amateurbühnen und bei Fest- und Freilichtspielen.
Übersetzer/Bearbeiter/Sprecher bei SF DRS und SR DRS (Hörspiel, Pirando, Zambo, PET- das Satiremagazin, Schreckmümpfeli, Maloney (1998-diato), Schnabelweid)
und SBS Schweizerische Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte, Zürich (1987-2011)
Ist in Lehrmittel- und Audioguide-Aufnahmen, Animationsfilmen, Webplattformen und auf vielen CD’s, Audio- und Videocassetten/DVD’s zu hören: Globi (1991-dato), Balz, Leo Schmätterling, Maloney, Noddy, Füürwehrmah Sämi ua.
CD „undereinisch – gschechte i de muetersproch“ (Geschichten für Erwachsene von Aargauer Autoren/innen)
CD im Buch „Glarnertüütsch gseit“ von Ruedi Hertach
Wirkt als Solosprecher in musikalischen und experimentellen Werken.
Lebt in CH-5620 Bremgarten, AG

Ausbildung

JahrAusbildung
1963-68 Primarlehrer
1971-73 Schauspieler bei Ellen Widmann, Zürich
2002 Focal Casting Seminar

Film

JahrTitelRolleRegisseurInTV/Kino/Serie
1990-2002 Viktors Spätprogramm diverse diverse TV Satire
2005 Alles wegen Hulk ziviler Polizeibeamter Peter Reichenbach TV
2005 Grounding Mächler, Chef Gate Gourmet Michael Steiner Kino
2007-08 Lowtech (Einstein) Erfinder Marc Tschudin TV Serie
2009 Der Fürsorger Häusermakler Lutz Konermann Kino
2010 Giacobbo / Müller Investor Viktor Giacobbo TV Satire
2011 Giacobbo / Müller Nordafrikaner Viktor Giacobbo TV Satire
2012 Liebe und andere Unfälle Auktionator Thomas Gerber TV
2012 Giacobbo / Müller - Fredi's Grundeinkommen Beamter im Kreisbüro Viktor Giacobbo TV Satire
2012 Giacobbo / Müller - Nachwahlbefragung Toni Pfister Viktor Giacobbo TV Satire
2013 Stärke 6 ETH Prof. Urs C. Ryser Sabine Boss TV-Film
2014 Total Birgit - Rent a Woman Pfarrer Markkus Köbeli TV-Satire
2015 Giacobbo / Müller - Grütter will klonen Dr. Fromm Viktor Giacobbo TV Satire
2016 Der Bestatter (Gefährlichses Gelände) Piet Strebel (Jogger) Chris Niemeyer TV Krimi-Serie

Werbung

JahrTitelRolleRegisseurInAuftraggeber
2009 Thomy - Frisch ertappt Ei (synch) Studio Jingle Jungle Nestlé
2006 IKEA Tester Reto Salimbeni Manifesto-Film
2010 Knorr - Salatmix Experte (synch) Studio Jingle Jungle Unilever
2012 Gossau, ZH - eine Entdeckungsreise Regisseur & Offsprecher Roland Koch Gossau, ZH / A.A. Kreativ Factory GmbH, Flaach
2012 Die eine Sekunde (Corporate Film) Sprecher des Fahnders Reto Waser (Element P GmbH, Biel) Kapo Zürich
2013-16 Emmi Joghurt Grossvater Axel Laubscher Emmi Luzern
2013-14 Emmi Chässchiibe Grossvater Axel Laubscher Emmi Luzern
2015 Micasa Müller Wohnen Hr Müller (synch) Hastings Audio Network Migros
2017 Die Post - Wir sind da Abenteurer Roland Daniel Leuthold seed
2017 himed multimedia patiententerminal im Stadtspital Triemli Patient Michel Frutig Maybaum Film

Theater

JahrTitelRolleRegisseurInTheater/Ort
2005 Ein seltsames Paar Mario Stefan Huber Casinotheater Winterthur
2005-06 Kille Kille Felix Kobel René Scheibli Spockproductions (Tournee)
2007 Räuber Hotzenplotz Zauberer Petrosilius Zwackelmann Erich Vock Zürcher Märchenbühne
2008 Faust 1 Oberhexe Jean Grädel Klosterspiele Wettingen
2009-11 Die kleine Niederdorfoper Schaggi Baumann Max Sieber Bernhard-Theater Zürich
2011/12 Schneewittchen und die 7 Zwerge König Eugen / Chefzwerg Baba Erich Vock Zürcher Märchenbühne, Hechtplatztheater
2012 Zum Parkplatz Peter Fischli Theater(Uri), Altdorf
2013/14 Die kleine Niederdorfoper Schaggi Baumann Max Sieber Bernhard-Theater Zürich

Weitere Engagements

JahrTitel

Auszeichnungen

JahrAuszeichnung
1973 Förderpreis für junge Schauspieler der Armin Ziegler-Stiftung, Zürich
1979 Förderungsbeitrag des Kuratoriums des Kt. Aargau (im Rahmen des Werkjahres 1978 - Theater - Weiterbildung im Bereich Bühnenmusik)
1992/93 beste Auftragsproduktion 1992, "Progard L" (schindler), Kellner: Peter Fischli, Regie: Kurt Albisser (Televideo, Kriens), EDI und schweizerischer Verband für Auftragsfilm und Audiovision
1997 Goldene Cassette Globi bei der Post (Regie: Fredi Bruggmann)
1999-2001 Das goldene Ohr, 2x (Waltispot-Varianten / Sportplausch Wider) AC D, Kat. Radio
2003-2006 S goldig Chrönli, 3x in den Kategorien Hörspiel und Erzählung
2005-2006 Pro Argovia Artists (Lesung "stei im tubacksack")
2010 Prix Walo für beste Bühnenproduktion "Die kleine Niederdorfoper" spock-productions gmbh Regie: Max Sieber
2013 Gossauer Imagefilm erhielt den 3. Preis des Berliner Tourism Awards 2013 - GOSSAU - ZH, eine Entdeckungsreise, Darsteller und Sprecher: Peter Fischli, Regie: Roland Koch (a.a. kreativ factory gmbh, Flaach)
2014-15 S goldig Chrönli, Kategorie Hörspiel, 2. Rang "Globi der schlaue Bauer" (Text & Regie: WAM)