RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER



Gabrielle Odinis

Spielalter
26-35
Grösse (cm)
160
Augenfarbe
blau-grau
Haarfarbe
blond
Figur
schlank
Muttersprache
deutsch, französisch, litauisch
Fremdsprachen
englisch, russisch, italienisch
Drehsprachen
deutsch, französisch, englisch, litauisch
Dialekte
Sprecher
Ja
Fahrausweis
Kl. III
E-mail
odinisSPAMFILTER@web.de
Website
Link zu Showreel
Agentur
Sport
Yoga, Badminton, schwimmen
Tanz
Standart, Step, Modern, Historisch
Instrumente
Klavier, Geige
Stimmlage
Mezzosopran
Wohnmöglichkeiten
Berlin, Köln, Hamburg, Wien, Chur, Vilnius,
Wohnort
München
Land
Deutschland

Kurz-Vita

Am 25. April wird Gabrielle in der Hauptstadt Litauens, Vilnius in eine Musikerfamilie geboren. 1976 emigriert die gesamte Familie nach Deutschland. Ihre Eltern sind Musiker und konzertieren viel in Frankreich, so dass Gabrielle bei ihren litauischen Großeltern in Deutschland aufwächst. Die Ferien verbringt sie bei ihren Eltern in Frankreich und wächst so von klein auf mit drei Sprachen auf (Litauisch, Französisch und Deutsch), die sie heute akzentfrei spricht.

Gabrielle fängt schon früh Ihre Ausbildung zur Schauspielerin an. Mit 5 Jahren bekommt sie Klavierunterricht, mit 8 Jahren geht sie zum Ballett und besucht ab dem 15. Lebensjahr die Kinderschauspielschule in Wuppertal, die an das TiC (Theater in Cronenberg) angeschlossen ist.
Volljährig dreht sie unter der Regie von Norbert Lechner mit Steffen Wink „Wounded Faces“, ihren ersten Film und geht dann - nach dem Abitur - für drei Jahre wieder nach Litauen, wo sie am „Staatlichen Konservatorium für Theater, Tanz und Musik“ die Aufnahmeprüfung besteht und ein Stipendium für Schauspiel zugesprochen bekommt.

Neben ihrem Studium steht sie am „Akademie Theater“ auf der Bühne und dreht mehrere Filme in litauischer Sprache. Der Film von Vidas Rashinskas „Die hölzerne Treppe“, in dem sie die Hauptrolle spielt, hat internationalen Erfolg und wird auf Filmfesten in Venedig, Toronto, Cottbus und Los Angeles gezeigt. Der Film „Pakten“, wo sie an der Seite von Robert Mitchum, Erland Josephson und Cliff Robertson spielt, holt sie wieder nach Deutschland zurück.

Hier macht sie in Berlin ihren deutschen Abschluss bei der Paritätischen Prüfungskommission und bekommt von der NRW Filmstiftung ein Stipendium für den „Hollywood Acting Workshop“. Nach zwei Monaten in Los Angeles beginnt sie in Köln Theater zu spielen, wird dann für zwei Jahre in Bonn/Bad Godesberg engagiert und dreht nebenbei unter anderem für Produktionen wie „Familie Heinz Becker, Der Fahnder, Soko 5113, Rote Meile“. Es folgen weitere Engagements am Staatstheater Mainz, Schlosstheater Neuwied und dem Schauspiel Bonn

2001 spielt Gabrielle Odinis in Caroline Links Oscarprämiertem Film „Nirgendwo in Afrika“ die Rolle des Dienstmädchens Klara und ist 2003 ein festes Mitglied im "Mensch Markus" Ensemble, das im selben Jahr mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichneten wird. Außerdem drehte sie seit 1998 seit vielen Jahren die durchgehende Rolle („Elena“) in der WDR-Serie „Die Anrheiner“. Von 2001-2005 ist sie in der Hauptrolle der strengen Direktionssekretärin Alexa Hofer bei den „Girlfriends“ im Hauptabendprogramm des ZDF zu sehen.

Seitdem sieht man Gabrielle Odinis regelmäßig in den verschiedensten Rollen und Formaten.

Ausbildung

JahrAusbildung
1987-1991 Kinderschauspielschule TiC, Wuppertal
1991-1993 Schauspielstudium an der "Hochschule für Film und Theater Vilnius", LIT
1994 Stipendium der Stadt Unna für die "Theatrale ´94"
1995 Bühnenreifezeugnis in Berlin (Paritätische Prüfungskommission
Stipendium der Filmstiftung NRW "Hollywood Acting Workshop", Los Angeles Lehrer: Cherie Franklin (Camera Technique), Rae Allen (Film Breakthrough), Steven Memel (Gesang), u.a.
1996-1997 Diverse Seminare Camera Acting Centrum, Köln; Lehrer: Dorothea Neukirchen, Jerry Coyle
1998 Stanislawski Technikseminar bei Boris Rabey, Brüssel
2008 Schauspielseminar bei Mark Travis, Filmwerkstatt München