RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

«Spartiates» und «Usfahrt Oerlike» gewinnen die Hauptpreise der 50. Solothurner Filmtage

«Spartiates» und «Usfahrt Oerlike» gewinnen die Hauptpreise der 50. Solothurner Filmtage

Die 50. Solothurner Filmtage gingen am Donnerstag, 29. Januar 2015 mit der Preisverleihung der beiden Wettbewerbe «Prix de Soleure» und «PRIX DU PUBLIC» zu Ende. Die beiden Hauptpreise wurden an «Spartiates» von Nicolas Wadimoff und «Usfahrt Oerlike» von Paul Riniker verliehen. In den vergangenen acht Tagen wurden gemäss einer ersten Hochrechnung rund 67'000 Eintritte gezählt. Zahlreiche Gäste wie Alexander J. Seiler, Fredi M. Murer, Stina Werenfels, Rolf Lyssy, Simon Jaquemet, Bundesrat Alain Berset oder Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga haben die Jubiläumsausgabe geprägt. Die Schweizerische Post beendet aufgrund einer strategischen Neuausrichtung nach 11 Jahren ihr Engagement für die Solothurner Filmtage.

Den Jurypreis «Prix de Soleure» nimmt der Genfer Regisseur Nicolas Wadimoff in Empfang. Er erhält die mit 60'000 Franken dotierte Auszeichnung für seinen Dokumentarfilm «Spartiates» über eine Martial Arts-Schule in einem Nordquartier von Marseille, die für die Schüler zu einem Ventil für die alltägliche Gewalt und zur Lebensschule wird. Die Jury, die sich auch Dominique de Rivaz, Melinda Nadj Abonji und Moritz Leuenberger zusammensetzte, zeigte sich beeindruckt von der «intensiven und subtilen Dramaturgie, die den Kampf im Boxring auch als denjenigen des täglichen Überlebens, ja als Metapher für alle zwischenmenschlichen Beziehungen erfahrbar macht».

Der «Prix de Soleure» wird getragen vom Fonds «Prix de Soleure» sowie dem Kanton und der Stadt Solothurn. Die Preissumme geht je zur Hälfte an Regie und Produktion des ausgezeichneten Films. «Spartiates» ist eine Produktion von Akka Films, in Koproduktion mit Jean Golinelli Production, Alegria Production, der RTS und der SRG SSR. «Spartiates» startet im April 2015 in den Kinos der Romandie und wird ab Mai auch in den Kinos der Deutschschweiz zu sehen sein.

Paul Riniker erhält für seinen Spielfilm «Usfahrt Oerlike» den mit 20'000 Franken dotierten Publikumspreis. Die Preissumme des von den beiden Festival-Hauptsponsorinnen Swiss Life und Die Schweizerische Post getragenen «PRIX DU PUBLIC» geht je zur Hälfte an Regie und Produktion des ausgezeichneten Films. «Usfahrt Oerlike» ist eine Produktion der Triluna Film AG, in Koproduktion mit SRF und der Teleclub AG. Der Film startete am Donnerstag, 29. Januar 2015 in den Deutschschweizer Kinos.

Gemäss einer ersten Hochrechnung wurden an den 50. Solothurner Filmtagen rund 67'000 Eintritte verzeichnet (Vorjahr: 65'456 Eintritte). Zu den Höhepunkten der diesjährigen Werkschau gehörten die Jubiläumsrede von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga und die zahlreichen Filmpremieren, die Nacht der Nominationen für den Schweizer Filmpreis 2015 und die Spezial-«Rencontre» zum 50. Geburtstag der Solothurner Filmtage. Mit dem «Prix d’honneur» zeichneten die 50. Solothurner Filmtage Francine Pickel und Vincent Adatte von der Zauberlaterne aus.

An der «Soirée de clôture» bedankte sich Festivaldirektorin Seraina Rohrer bei allen Partnern und Sponsoren für die Unterstützung und langjährige Treue. Gleichzeitig gab Seraina Rohrer bekannt, dass die Hauptsponsorin Die Schweizerische Post ihr Engagement für die Solothurner Filmtage aufgrund einer strategischen Neuausrichtung nach 11 Jahren beenden wird.

Die 51. Solothurner Filmtage finden vom 21. bis 28. Januar 2016 statt.
(Pressetext: Solothurner Filmtage)