RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Preise des 11. Zurich Film Festival

Preise des 11. Zurich Film Festival

Die Hauptjurys der drei Wettbewerbe des 11. Zurich Film Festival vergeben ihre Goldenen Augen an HRÚTAR von Grimur Hakonarson aus Island (Internationaler Spielfilm), LOS REYES DEL PUEBLO QUE NO EXISTE von Betzabé García aus Mexiko (Internationaler Dokumentarfilm) und THANK YOU FOR BOMBING von Barbara Eder aus Österreich (Fokus: Schweiz, Deutschland, Österreich). Die Preise in den beiden Internationalen Wettbewerben sind mit je 25'000 Franken, der Preis im Wettbewerb Fokus: Schweiz, Deutschland, Österreich ist mit 20'000 Franken dotiert.
Der Förderpreis für einen Schweizer Film geht an THE MIRACLE OF TEKIR von Ruxandra Zenide (Schweiz) und der Kritikerpreis an PIKADERO von Ben Sharrock (Spanien). Den Publikumspreis erhält AMATEUR TEENS von Niklaus Hilber (Schweiz) und den Publikumspreis der Sektion ZFF für Kinder vergeben die jungen Zuschauer an SUPILINNA SALASELTS von Margus Paju (Estland).
Zurich Film Festival

Preise

Internationaler Spielfilmwettbewerb
Bester Film
HRÚTAR
von Grimur Hakonarson (IS/DK)
 
   
Internationaler Dokumentarfilmwettbewerb  
Bester Film
LOS REYES DEL PUEBLO QUE NO EXISTE
von Betzabé García (MX)
Besondere Erwähung
KILLING TIME – ENTRE DEUX FRONTS
von Lydie Wisshaupt-Claudel (BE/FR)
   
Fokus: Schweiz, Deutschland, Österreich  
Bester Film
THANK YOU FOR BOMBING
von Barbara Eder (AT)
Besondere Erwähnung
GRUBER GEHT
von Marie Kreutzer (AT)
   
Förderpreis bester Schweizer Film Kritikerpreis
THE MIRACLE OF TEKIR
von Ruxandra Zenide (CH/RO)
PIKADERO
von Ben Sharrock (ES/GB)
   
Publikumspreis Publikumspreis Kinderfilme
AMATEUR TEENS
von Niklaus Hilber (CH)
SUPILINNA SALASELTS
von Margus Paju (EE)
   
Treatment-Wettbewerb  
Stefanie Klemm
für das Projekt RENATAS ERWACHEN (CH)