RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Looking for Eric

UK 2009, 117 Min., E/df, Regie: Ken Loach, mit Steve Evets, Eric Cantona, John Henshaw, Stephanie Bishop

DVD - Release: 9.12.2010

Rezension von Irene Genhart

Manchmal holen die Stürme des Lebens auch die Liebenswürdig-Braven ein. So etwa in „Looking for Eric“ von Ken Loach, dessen Protagonist eines Tages unverhofft tief in der Krise steckt. Nicht genug, dass der Postbeamte mit seinen zwei pubertierenden Stiefsöhnen plötzlich allein da steht, verkehren diese jüngst auch noch in zwielichtigen Drogendealer-Kreisen.

Sin Nombre

MEX 2009, 96 Min., OV/df, Regie: Cary Joji Fukunaga, mit Edgar Flores, Paulina Gaitan, Kristyan Ferrer, Tenoch Huerta Mejia

DVD - Release: 28.10.2010

Rezension von Geri Krebs

Die junge Honduranerin Sayra (Paulina Gaitan) ist zusammen mit ihrem Vater und ihrem Onkel auf dem beschwerlichen Weg von Guatemala Richtung mexikanische Grenze.

 

Zimmer 202

CH 2010, 85 Min., D, Regie: Eric Bergkraut , Dokumentarfilm mit Peter Bichsel, Musik: Sophie Hunger

DVD - Release: 22.10.2010

Rezension von Irene Genhart

In „Zimmer 202“ begleitet Eric Bergkraut den Schweizer Schriftsteller Peter Bichsel auf seiner ersten und wohl auch einzigen Reise nach Paris.

Lourdes

AT/FR/DE 2009, 99 Min., F/d, Regie: Jessica Hausner, mit Sylvie Testud, Bruno Todeschini, Léa Seydoux, Elina Löwensohn

DVD - Release: 22.10.2010

Rezension von Irene Genhart

Jessica Hausners “Lourdes” vermittelt ungewohnte Einblicke in das Universum einer christlichen Pilgerstätte.

 

Rocksteady - The Roots of Reggae

CH/CDN 2009, 98 Min., E/df, Regie: Stascha Bader, Dokumentarfilm, mit Marcia Griffiths, Stranger Cole, Ken Boothe

DVD - Release: 7.10.2010

Rezension von Geri Krebs

Musikalische Dokumentarfilme europäischer Regisseure, die sich in fernen Ländern auf die Suche nach dem Authentischen machen, und dabei fast vergessene alte Musiklegenden aufstöbern, ins Aufnahmestudio und vor die Kamera bitten, gab es in den letzten zehn, zwölf Jahren einige; Wim Wenders „Buena Vista Social Club“ (1999) stand hier als erfolgreichster Musikdokumentarfilm aller Zeiten Pate, doch auch andere Musikstile wie etwa Tango oder Klezmer-Musik brachten es zu Kino-Ehren.

Troubled Water

NO 2009, 120 Min., OV/df, Regie: Erik Poppe, mit Pal Sverre Valheim Hagen, Trine Dyrholm, Ellen Dorrit Petersen, Trond Espen Seim

DVD - Release: 30.9.2010

Rezension von Irene Genhart

Der Tötung eines kleinen Jungen für schuldig befunden hat man Jan vor acht Jahren. Er selber war damals ein Teenager: einfach „dumm gegangen“ ist das, und selbstverständlich war die Tötung keineswegs vorsätzlich.

 

Die Fremde

DE 2009, 119 Min., OV/df, Regie: Feo Aladag, mit Sibel Kekilli, Settar Tanriögen, Derya Alabora, Florian Lukas

Rezension von Walter Gasperi

Feo Aladag erzählt in ihrem kraftvollen und herausragend gespielten Spielfilmdebüt von einer Deutschtürkin, die von ihrer Familie geächtet wird, als sie gegen die traditionellen gesellschaftlichen Regeln verstösst.

Der grosse Kater

CH 2009, 90 min., Schweizerdeutsch, Regie: Wolfgang Panzer, mit Bruno Ganz, Marie Bäumer, Ulrich Tukur, Christiane Paul, Edgar Selge

Rezension von Irene Genhart

1998 erschien mit „Der grosse Kater“ der erste Roman von Thomas Hürlimann. Viel zu reden gab das Buch des vor allem als Stückeschreiber bekannten Schweizers vor allem wegen seines unmittelbaren autobiographischen Bezugs: Hürlimann arbeitete darin, wie auch in den später erschienenen Romanen „Fräulein Stark“ und „Vierzig Rosen“, ein Stück Familiengeschichte auf: Eine Episode aus der Zeit, in der sein Vater Hans Hürlimann im Bundesrat sass.