RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

Trailer Videoex 2009

CH 2009, 20", Regie: Jean-Claude Campell, Festival vom 23.5. bis 31.5.2009 in Zürich

Vom 23. bis 31. Mai 2009 findet in Zürich im Kunstraum Walcheturm und Zeughaus 3 die 11. Ausgabe des internationalen Experimentalfilm & Video Festivals VIDEOEX statt.

VIDEOEX ist das grösste jährlich durchgeführte Experimentalfilm-Festival der Schweiz und bietet Filmbegeisterten während neun Tagen die Gelegenheit, sich auf Entdeckungsreise in die experimentelle Filmwelt zu begeben. Zu sehen sind über 200 Werke an der Schnittstelle zwischen Film und Kunst.

Herzstück des Festivals ist der internationale und Schweizer Wettbewerb mit 1900 Einsendungen aus mehr als 50 Ländern. Daraus zeigen wir eine weltumspannende Momentaufnahme des aktuellen experimentellen Film- und Videoschaffens.

Im Gaststadtprogramm präsentiert VIDEOEX dieses Jahr Filme und Live Acts aus Helsinki / Finnland. Wir freuen uns auf allerlei Gäste aus dem hohen Norden und haben Schweizer Premieren von renommierten Künstlerinnen und Künstlern wie Mika Taanila, Eija-Liisa Ahtila sowie Werke von Jimi Tenor, Salla Tykkä, Sami van Ingen u.a. im Programm.

Auch die Freunde der schweizerischen Experimentalfilm- und Videokunst werden nicht zu kurz kommen: Unser CH-Fokus widmet sich der Vereinigung «Unabhängiges Video Schweiz» (UVS) mit Werken der ersten Generation von Schweizer Videokünstlerinnen und -künstlern aus den Jahren 1985/1987, darunter Chérif & Silvie Defraoui, Hanspeter Ammann, Alexander Hahn, Simon Lamunière, Eric Lanz und Dieter Meier.

Ein besonderes Highlight werden die abendlichen Expanded Cinema Live Acts: Es erwarten uns audiovisuelle Live Performances der finnischen Elektronik-Pioniere Pan Sonic (30.5.), Tommi Grönlund (Gründer des Labels Sähkö Recordings) (27.5.) und der Pink Twins (28.5.). Am Abschlusssonntag (31.5.) tritt der renommierte Schweizer Filmemacher Peter Mettler zusammen mit dem britischen Musiker Fred Frith auf.

Weiter im Programm sind Installationen, Talks, Special Screenings (u.a. Gustav Deutsch) sowie Workshops mit den Künstlern von «no.w.here» aus London.

Und wem das alles noch nicht reicht, dem sei das finnische Saunakino empfohlen, das zum Filmgenuss im Schwitzkasten einlädt. Sauaneröffnung ist am Dienstagabend 26.5.
Das vollständige Programm und detaillierte Infos auf: www.videoex.ch

VIDEOEX Festival
Kanonengasse 20
8004 Zürich

Kommentare

Um deine Meinung publizieren zu können, musst du dich anmelden oder - als Neuabonnent - registrieren.