RUBRIKEN

KINO

UNTERSTÜTZE UNS

Damit wir das Projekt 451° Filmportal aufrecht erhalten können, sind wir auf deine Spende angewiesen. Vielen Dank!

PARTNER

"I'm not here" Filmpremiere!

"I'm not here" Filmpremiere!

von: JulianQ; aufgeschaltet am 08.05.2017 21:06

"I'm not here", Kurzfilm/Experimentalfilm, 16'
Die Premiere ist öffentlich und findet am 26.Mai um 19.30 im Miller's Studio Zürich statt.

"In einer dystopischen Gesellschaft aus menschlichen Robotern, entdeckt eine falschfunktionierende Einheit ihre Menschlichkeit und zieht los, um das System zu brechen."
In diesem experimentalen Kurzfilm inszeniert der Regisseur Julian Quentin einen kritischen Blick auf die Strukturen unserer Gesellschaft. An seinen Vorpremieren an den Schweizer Jugendfilmtagen und dem Filmfestival Schaffhausen durfte der Kurzfilm bereits Erfolge feiern.

Vorgeschmack gefällig? Hier: https://youtu.be/TX86jKt1RQ0

Und hier: https://youtu.be/8bcaFYF0-88

Filmemacher Rolf Lyssy über das Werk: „Ein Film, der nicht nur durch seinen Inhalt, sondern auch durch seine rhythmisch, prägnante Form hervorsticht.“

»Wie hier über Licht und Ausstattung ein bestechend retrofuturistischer Look erzeugt wird, hat uns beeindruckt.« Laudatio Schweizer Jugendfilmtage; Kategorie C.

Lasst uns diesen ungewöhnlichen Film gemeinsam erleben - umgeben von den Requisiten mit denen er gemacht wurde, im gleichen Studio in dem er gehdreht wurde - zwischen den Röhren und den dunklen Backsteinmauern des Miller's. Anwesend sein werden wir, die Schauspieler*innen, die Crew und der Regisseur.
Die Premiere ist öffentlich und der Eintritt ist frei (Kollekte).
Interessierte aller Art sind herzlich wilkommen!

CAST: Deborah Barbieri (UNIT776A), Anja Monn (UNIT776B), Hülya Gültekin (UNIT776C) und Philippe Schuler (DOCTOR).

CREW: Sarah Daum&Jonas van der Klej (PA's), Nik Egger (Kameraassistent), Antonia Durisch (Produzentin), Julian Quentin (Regisseur, DoP, Produzent).

Bitte teilen, spread the word! Details und Facebook-Event: http://bit.ly/2pTKpq3

julian10sqSPAMFILTER@yahoo.de

Mitglieder zahlen ein ganzes Jahr den halben Preis fürs Kino